Artikel vom 12.01.2013, Druckdatum 22.05.2024

BürgerEnergiegenossenschaft E-Werk Mittelbaden eG erwirbt erste Photovoltaik-Anlage

Das Gründungsprojekt der BürgerEnergiegenossenschaft E-Werk Mittelbaden eG steht fest: Es ist die Photovoltaik Anlage auf dem Forstausbildungszentrum Mattenhof in Gengenbach (Ortenaukreis, Baden-Württemberg). Die Anlage hat eine Leistung von 286 Kilowattpeak. Jährlich werden dadurch 168 Tonnen Kohlendioxid eingespart.

Am 11. Januar 2013 unterzeichneten Martin Wenz, Prokurist E-Werk Mittelbaden, und Brigitta Schrempp, Vorsitzende des Vorstands der BürgerEnergiegenossenschaft E-Werk Mittelbaden eG, sowie Tatiana Demeusy, Mitglied des Vorstands der BürgerEnergiegenossenschaft E-Werk Mittelbaden eG, den Vertrag für das erste Projekt der BürgerEnergiegenossenschaft.

Mit der Vertragsunterzeichnung ist die BürgerEnergiegenossenschaft E-Werk Mittelbaden eG zum Kaufpreis von netto 526.285 Euro neue Eigentümerin und Betreiberin der Photovoltaik Anlage auf dem Forstausbildungszentrum Mattenhof in Gengenbach.

„Wir freuen uns, dass sich die Mitglieder der BürgerEnergiegenossenschaft für das Forstausbildungszentrum Mattenhof als Gründungsprojekt entschieden haben. Die Anlage erwirtschaftete im vergangenen Jahr überdurchschnittliche Erträge. Sie ist eine gute Grundlage für die positive Entwicklung der BürgerEnergiegenossenschaft E-Werk Mittelbaden“, erklärt Martin Wenz.

Brigitta Schrempp: „Wir freuen uns über die Übernahme des Mattenhofs als nachhaltiges und rentables Gründungsprojekt. So können wir mit neuem Elan an die Realisierung der nächsten Projekte gehen.“

Quelle: Elektrizitätswerk Mittelbaden AG & Co. KG
                                                                 News_V2