Artikel vom 12.12.2012, Druckdatum 06.12.2022

Wirbelsturmtest beurteilt Conergy Systeme mit „Cyclonic Ultimate Strength“

Die PowerPlus Photovoltaik Module und -Gestelle der Conergy AG (Hamburg) sind sturmerprobt. Dies habe ein unabhängiger Zyklonentest der James Cook University in Queensland in Australien bestätigt, berichtet das Unternehmen: Mit der Bewertung „Cyclonic Ultimate Strength“ sei bestätigt worden, dass diese Produkte auch den schwersten Wirbelstürmen trotzen.

Die Module des Systemanbieters hätten damit nicht nur Großhagel-, Ammoniak- oder Salz-Nebel-Tests mit Bravour bestanden, sondern nun auch einen Wirbelsturmtest, so das Unternehmen in seiner Pressemitteilung. Grundlage des Tests sei neben statischen Prüfungen vor allem der sogenannte „Low-High-Low“-Test gewesen, der den Effekt der extrem hohen, sich schnell und drastisch ändernden Windgeschwindigkeiten bei einem Wirbelsturm simuliert. Diese zyklische Belastung gilt als wesentlich höher als eine statische und macht das Ausmaß der Zerstörungskraft eines solchen Wirbelsturms aus.

Die Conergy PowerPlus Module auf den Conergy Gestellen bestanden diese Simulation in der von der National Association of Testing Authorities (NATA) akkreditierten „Cyclone Testing Station“ an der School of Engineering and Physical Sciences an der James Cook Universität vollkommen unbeschadet. Die Conergy Gestelle sind damit für Wirbelstürme der Kategorie A bis C uneingeschränkt zertifiziert, eine Zertifizierung für Zyklonen der Kategorie D ist auf Anfrage ebenfalls möglich, so das Unternehmen. 

Im Verbund mit den Conergy PowerPlus Modulen erreichten die Conergy Systeme demnach die Bestnote „Cyclonic Ultimate Strength“. Dies stellt laut Unternehmen gleichzeitig eine Premiere dar: Als erster Hersteller überhaupt kann Conergy damit einen Test und eine Zertifizierung für ein komplettes Solarsystem aufweisen. Der Test sowie die Testkriterien seien nicht auf australische Wirbelstürme beschränkt, sondern können auch auf andere von Wirbelstürmen gefährdete Gebiete übertragen werden.

„Conergy steht für höchste Qualitätsansprüche und Langlebigkeit. Dies hat der nun mit Bravour bestandene Zyklonentest einmal mehr bewiesen“, sagte Conergy Australien-Chef Rodger Meads. „Wir sind damit das erste Solarunternehmen, das ein System aus Modul und Gestell auch im Verbund zertifiziert hat und nicht nur Einzelkomponenten. Unsere Systeme trotzen den widrigsten Bedingungen, sei es Wind, Hagel, salzhaltige Meeresluft oder auch Ammoniak. Das ist für unsere Kunden eine sichere Basis für ihre Anlage und Investition.“ 

Quelle: Conergy AG


                                                                 News_V2