Artikel vom 09.11.2012, Druckdatum 30.06.2022

Obamas Wahlsieg: Positives Signal für US-Solarmarkt

Der Wahlsieg Barack Obamas lässt die Solarbranche aufatmen und setzt ein wichtiges Zeichen für den weiteren Ausbau des Solarmarktes in den USA. Einen aktuellen Überblick über technische und wirtschaftliche Aspekte des US-amerikanischen Solarmarkts bietet die 4. PV Power Plants Conference - USA. Die Veranstaltung findet am 28. und 29. November 2012 in Phoenix (Arizona) statt.

Erst im Oktober hatte die US-Regierung das Genehmigungsverfahren für Photovoltaik Anlagen auf öffentlichen Flächen in Vorranggebieten vereinfacht. Zu den sechs Staaten, in denen diese 17 sogenannten Solarenergiezonen liegen, gehört auch Arizona. Allein innerhalb der 17 Solarzonen sollen 5,9 Gigawatt Solarleistung installiert werden. Darüber hinaus wird angenommen, dass 17,8 Gigawatt Solarleistung in sogenannten „Varianz“-Gebieten entwickelt werden, die außerhalb dieser Vorranggebiete liegen.

Die Konferenz bietet Projektentwickler/innen und Entscheidungsträger/innen wichtige technische und wirtschaftliche Informationen für den Eintritt und die Arbeit im US-amerikanischen Solarmarkt In diesem Jahr behandelt die Konferenz zum ersten Mal auch die aufstrebenden Märkte Lateinamerikas.

Weitere Themen der Veranstaltung sind u. a. Finanzierung, Smart Grid, Levelized Costs of Energy (LCOE), Balance of System (BOS), Bankability, Energiespeicherung, Datenmanagement, Wechselrichter Anlagenbetrieb und Solar Gardens. Zu den Rednern und Moderatoren gehören Steven NG (PG&E), Ray Hudson (BEW Engineering), Eran Mahrer (SEPA), Michael Schenk (First Solar), Jason Hooper (SunEdison) und John Parsons (Clean Power Group).

Am 27. November 2012 finde im Vorfeld der Konferenz ein Golfturnier zum gegenseitigen Kennenlernen und zum Austausch in entspannter Atmosphäre statt, teilt der Veranstalter mit.

Zielgruppen der Konferenz sind u. a. Projektentwickler, Planerinnen, Contractoren, Ingenieurs- und Bauunternehmerinnen (EPC), Installateure, Energieversorgerinnen, Modul-und Zell-Hersteller sowie Herstellerinnen von Wechselrichtern, Lieferanten von Gestellen, Unterkonstruktionen, Kabeln und andere Komponenten, Bankvertreterinnen und Investoren sowie Politikvertreterinnen.

Weitere Informationen zur 4. PV Power Plants Conference – USA

Quelle: Solarpraxis AG
                                                                 News_V2