Artikel vom 05.09.2012, Druckdatum 03.12.2021

Photovoltaik im Juli 2012: 543,225 MWp neu installiert

Laut Bundesnetzagentur sind im Juli 2012 in Deutschland Photovoltaik Anlagen mit einer Leistung von insgesamt 543,225 MWp neu installiert worden. Das ist gerade mal ein Drittel der Leistung der im Vormonat neu gemeldeten Photovoltaik Anlagen (Juni 2012: 1.791 MWp). Insgesamt gingen von Januar bis Juli 2012 laut Bundesnetzagentur 4.917 MWp neu ans Netz.

Am Verlauf der gemeldeten Photovoltaik Leistung in Deutschland lässt sich sehr gut die politische Situation ablesen: Wurden im Januar 2012 516,58 MWp gemeldet, war die installierte Leistung im Februar 2012 229,9 MWp. Im März 2012 stieg sie dann im Zuge der politischen Diskussionen um das EEG und insbesondere der geplanten Kürzungen bei der Photovoltaik auf 1.222,77 MWp, um dann in den folgenden zwei Monaten abzufallen auf 358,99 MWp (April 2012) und 254,23 MWp (Mai 2012). 

Als sich abzeichnete, dass der Bundesrat die vom damaligen Umweltminister Norbert Röttgen (CDU) und Bundeswirtschaftsminister Phillip Rösler (FDP) geplante drastische Kürzung bei der Photovoltaik Vergütung zwar „entschärfen“, aber letztlich einer zweiten Kürzung bei der Photovoltaik Vergütung innerhalb eines Jahres zustimmen würde, kam es im Juni 2012 zu einer erneuten Installationsspitze von 1.791 MWp. Im Juli 2012 wurde dann in etwa wieder der Stand an neu gemeldeter Photovoltaik Leistung von Januar 2012 erreicht. 

Hinweis: Die gemeldete installierte Nennleistung der einzelnen Datenmeldungen ist nicht mit der Gesamtleistung der Anlage gleichzusetzen. Wenn beispielsweise eine Freiflächenanlage Zug um Zug in Betrieb genommen wird, erfolgen die Datenmeldungen an die Bundesnetzagentur in der Regel sukzessive und gehen an verschiedenen Tagen ein, so die Bundesnetzagentur. 

Die Bundesnetzagentur veröffentlicht gemäß § 20a Abs. 2 Nr. 1 des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (wie folgt kurz EEG) monatlich bis zum letzten Tag jeden Kalendermonats die im jeweils vorangegangenen Kalendermonat bei ihr nach § 17 Absatz 2 Nr. 1a EEG registrierten Photovoltaik -Anlagen. 

Am 11. Mai 2012 hatte der Bundesrat die zuvor vom Deutschen Bundestag am 29. März 2012 beschlossene Novellierung des EEG vorläufig gestoppt und den Vermittlungsausschuss angerufen. Gegenüber dem Bundestagsbeschluss sieht die dann erzielte Einigung verschiedene Änderungen vor. Unter anderem wurde ein Gesamtausbauziel für die EEG geförderte Photovoltaik in Deutschland in Höhe von 52 GW verankert. 

Quelle: Bundesnetzagentur, Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (BMU)
                                                                 News_V2