Artikel vom 19.07.2012, Druckdatum 19.04.2024

Talesun Solar Germany GmbH gründet Zweigniederlassung in Italien

Der chinesische Photovoltaik Hersteller Talesun expandiert weiter am europäischen Markt: Das Unternehmen eröffnet eine Zweigniederlassung in Norditalien und treibt somit seine Ausbaustrategie in Europa voran. Italien ist für Talesun kein unbekannter Markt. Das Unternehmen – erst seit 2011 am europäischen Markt präsent – konnte bereits erste Erfolge in Kalabrien verbuchen: Im Mai dieses Jahres stellte Talesun in San Floro ein Photovoltaik Großkraftwerk mit einer Leistung von 23,8 MW fertig.

Trotz der Kappung der Solarförderung durch das „Conto Energia 5“ vertraue Talesun auf die Kraft des italienischen Photovoltaik Markts und baue seine Aktivitäten dort weiter aus, heißt es in der entsprechenden Pressemitteilung. Seit Juli 2012 ist das Unternehmen demnach mit einer Niederlassung in Norditalien präsent und verfügemit Andrea Beltrami sowie Marco Vigano über ein erfahrenes, lokal verwurzeltes Vertriebsteam. Die Mitarbeiter werden den ganzen italienischen Markt in enger Abstimmung mit der europäischen Unternehmenszentrale in München betreuen.

„Italien ist und bleibt ein europäischer Schlüsselmarkt für die Photovoltaik Industrie. Das Land verfügt allein auf Grund der üppigen Sonneneinstrahlung über landesweit günstige Standortbedingungen; sie erlauben es, Sonnenstrom unter Netzparitätspreisen zu erzeugen“, erklärt Joachim Simonis, der als Geschäftsführer der Talesun Solar Germany GmbH auch die Europa-Aktivitäten steuert. „Das ‚Conto Energia 5’ fiel sicherlich nicht zur Zufriedenheit der Branche aus. Aber es stellt eine verbindliche politische Entscheidung dar. Damit bietet es die Sicherheit zur Planung weiterer erfolgreicher Projekte – ich denke hier insbesondere an das Thema günstiger Eigenverbrauch und Kühlung, das speziell in südeuropäischen Ländern an Brisanz gewinnt.“

Die Gründung der italienischen Zweigniederlassung sei Teil von Talesuns europäischer Ausbaustrategie, heißt es in der Pressemitteilung weiter. Bereits vor vier Monaten kündigte das Unternehmen anlässlich der Messe Ecobuild in London ein verstärktes Engagement am britischen Markt an. Darüber hinaus nutze Talesun als einer der wenigen internationalen Modulhersteller ein Zolllager in den Niederlanden, um seine vollautomatisiert gefertigten Produkte europaweit schnellstmöglich – in der Regel innerhalb von 48 Stunden – liefern zu können. Talesuns Partner profitieren Unternehmensangaben zufolge von einem umfassenden Service-Angebot mit Ansprechpartnern, die mit der jeweiligen Landessprache vertraut sind. Zudem biete das Unternehmen neben einer 25jährigen Produktgarantie umfassende Unterstützung bei der technischen Beratung sowie der Modulvermarktung.

Talesun ist ein international operierender Hersteller von Solarmodulen und Solarzellen für den privaten und industriellen Bereich. Die vollautomatisierte Produktionsstätte des Unternehmens befindet sich in China, hat eine Fläche von 210.000 Quadratmeter und soll 2012 eine Produktionskapazität von 1,5 GW erreichen. Talesun verfügt über Niederlassungen in Shanghai, München und San Jose. 

Quelle: Talesun Solar Germany GmbH

                                                                 News_V2