Artikel vom 09.07.2012, Druckdatum 16.01.2021

Conergy liefert Module für 5 MW Sonnenkraftwerk in Cornwall

Nur wenige Monate nach dem Netzanschluss des 5,3 Megawatt starken Großkraftwerks in Murcia setzt Conergys langjähriger spanischer Partner Solaer erneut auf den Systemanbieter und wagt den Sprung auf die Insel: Bei ihrem ersten 5 Megawatt Großprojekt im Vereinigten Königreich verbauten die Spanier mehr als 21.000 Conergy PH Photovoltaik Module. Das solare Kraftwerk befindet sich im Dorf EastCott nahe Bude in Cornwall und liefert künftig rund 5,3 Millionen Kilowattstunden Sonnenstrom im Jahr – genug um mehr als die Hälfte der Bevölkerung in der Region Bude mit umweltfreundlicher Energie zu versorgen. Gleichzeitig vermeidet der Photovoltaik Park über 1.900 Tonnen der schädlichen CO2-Emissionen.

„Dieses Projekt ist ein gutes Beispiel für solare Zusammenarbeit über Ländergrenzen hinweg“, sagte Conergy Spanien-Chef Luis Jimenez Gutierrez. „Wir freuen uns sehr, dass unser langjähriger Partner Solaer bei seinem Markteintritt im Vereinigten Königreich auf unsere Expertise vertraut und wir unsere gemeinsame Zusammenarbeit erfolgreich weiter vorantreiben. Conergy ist im britischen Markt bereits seit Jahren aktiv und hat dort seither einige Großkraftwerke realisiert – so auch den mit 5 Megawatt damals größten Solarpark der Insel in Hawton.“

Ignacio Arganza, Geschäftsführer von Solaer, ergänzt: „Conergy verfügt über fundierte Kenntnisse des Solarmarkts im Vereinigten Königreich. Dieses Know-how und unsere hervorragenden Erfahrungen mit den Conergy Produkten gaben für uns den Ausschlag. Gerade bei diesem wichtigen ersten Projekt im neuen Markt steht uns mit Conergy ein erfahrener Partner und Experte zur Seite, auf den wir uns jederzeit zu hundert Prozent verlassen können.“ 

Quelle: Conergy AG
                                                                 News_V2