Artikel vom 28.06.2012, Druckdatum 25.06.2022

SMA erster europäischer Hersteller mit Wechselrichter-Zertifizierung für japanischen Markt

Die ersten beiden Produkte des Weltmarktführers bei Photovoltaik Wechselrichtern, SMA Solar Technology AG (SMA), wurden von den Japan Electrical Safety & Environment Technology Laboratories (JET) für den Vertrieb am japanischen Markt zertifiziert. Kein anderer europäischer oder US-Hersteller hat bisher für seine Produkte eine JET-Zertifizierung erhalten.

Der Sunny Boy 3500TL-JP-22 und der Sunny Boy 4500TL-JP-22 werden ab Oktober 2012 von SMA in Japan vertrieben, teilt das Unternehmen mit. „Die JET-Zertifizierung der auf die Anforderungen des japanischen Markts zugeschnittenen Sunny Boy Wechselrichter ist ein weiterer Meilenstein für SMA im japanischen Markt. Durch unsere strategische Weitsicht haben wir uns einen Wettbewerbsvorteil erarbeitet, den die deutlich kleineren Wettbewerber nicht so schnell aufholen können“, erklärt Pierre-Pascal Urbon, Vorstandssprecher und Vorstand Finanzen der SMA Solar Technology AG.

Urbon ergänzt: „Die japanische Regierung unterstreicht mit der am vergangenen Montag beschlossenen Einführung einer Einspeisevergütung für Solarstrom ab dem 1. Juli 2012 ihren Willen, Japan zu einem der weltweit bedeutendsten Photovoltaikmärkte zu machen. Für die kommenden Jahre erwarten wir ein starkes Wachstum, nicht nur im Segment für Aufdachanlagen, sondern auch im Bereich kommerzieller und industrieller Solarprojekte.“

SMA bietet für alle Anlagengrößen speziell für Japan angepasste Wechselrichter an. So hat das Unternehmen neben den Sunny Boy-Modellen für Aufdachanlagen den Zentral Wechselrichter Sunny Central 500CP-JP entwickelt, der höchste Erträge für Großanlagen über 500 kW garantiert und dank seines kompakten und widerstandsfähigen Gehäuses direkt im Freien aufgestellt werden kann.

Quelle: SMA Solar Technology AG (SMA)
                                                                 News_V2