Artikel vom 06.04.2012, Druckdatum 31.10.2020

Energie effektiv und effizient einsetzen

Steigende Preise und zahlreiche Initiativen rücken den Energieeinsatz auch in der Produktion immer stärker in den Blickpunkt. Dauerhaft kann der Energieverbrauch nur reduziert werden, wenn alte Prozesse durch neue, effektivere Verfahren ersetzt werden. Auf der Hannover Messe vom 23. bis 27. April präsentiert das Fraunhofer IPA einen systematischen Ansatz zur Analyse und Beurteilung der Energieverwendung in der Produktion und der Steigerung der Energieeffizienz: das Total Energy Efficiency Management (TEEM).

In den letzten Jahren ist das Bewusstsein für die Notwendigkeit eines sparsamen und effizienten Einsatzes von Strom und anderen Energieträgern im privaten und industriellen Umfeld gestiegen. Steigende Energiepreise sowie eine zunehmende Anzahl von Initiativen auf nationaler wie internationaler politischer Ebene haben das Thema immer mehr in den Fokus gerückt. 

Effektiver und effizienter Einsatz von Energie spielt in Wirtschaft und Gesellschaft sowie Forschung und Entwicklung, aber auch zunehmend in der Produktionstechnik eine immer wichtigere Rolle. Dabei geht es längst nicht mehr nur um den Einsatz energiesparender Komponenten und die effizientere Gestaltung von etablierten Fertigungsverfahren. Eine dauerhafte Reduzierung des Energieeinsatzes muss zwangsläufig auch zur Substitution alter Prozesse durch neue, effektivere Verfahren führen.

Ein systematischer Ansatz zur Analyse und Beurteilung der Energieverwendung in der Produktion und der Steigerung der Energieeffizienz ist das Total Energy Efficiency Management (TEEM). Dieser Ansatz wurde als methodische Vorgehensweise für die Darstellung des Gesamtsystems Produktion vom Fraunhofer IPA entwickelt. TEEM ermöglicht mit verschiedenen Modulen und Methoden eine Zuordnung von Energiekosten zu Produktionsdaten, zu Prozessen und Produkten, und erlaubt das Benchmarking von produktbezogenen Energieverbrauchswerten. 

Außerdem können technische und produktionssteuernde Energieeffizienzmaßnahmen unter Berücksichtigung möglicher Wechselwirkungen innerhalb der Produktion simuliert und visualisiert werden. Im Rahmen des Exponats werden auf dem Stand der Fraunhofer Allianz Energie in Halle 13, Stand C10 weitere Ansätze wie die Methodik des Energiewertstroms für den effektiven und effizienten Einsatz von Energie in der Produktion gezeigt. 

Quelle: Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA
                                                                 News_V2