Artikel vom 12.03.2012, Druckdatum 21.09.2020

Energiespeicher: Fraunhofer baut Engagement aus

Die Messe Düsseldorf, der Berliner Wissensdienstleister Solarpraxis und die Institute der Fraunhofer-Allianz Energie setzen mit der Konferenz „Energy Storage - International Summit for the Storage of Renewable Energies“ einen neuen Akzent in der Speichertechnologie. Die Konferenz vom 13. bis 14. März 2012 in Düsseldorf soll Forschung und Industrie frühzeitig an einen Tisch bringen, um praxisnahe Lösungen zur Energiespeicherung zu diskutieren.

Bundesumweltminister Norbert Röttgen wird auf der Konferenz eine Rede zur Energiewende halten. Mit fast 300 bisher angemeldeten Teilnehmerinnen und Teilnehmern stößt die Konferenz bereits im Vorfeld auf große Resonanz, so die Veranstalter in einer Pressemitteilung.
 
„Energiespeicher sind die Schlüsseltechnologie, wenn es darum geht, in Zukunft einen wachsenden Anteil erneuerbarer Energien bei gleichzeitig hoher Sicherheit in das Stromnetz einzuspeisen“, erklärt Prof. Dr. Eicke Weber, Sprecher der Fraunhofer Allianz Energie und Leiter des Fraunhofer-Instituts für Solare Energiesysteme ISE. „Tragfähige Lösungen können nur geschaffen werden, wenn Forschung und Industrie an einem Strang ziehen. Dafür möchten wir mit dieser Konferenz einen Grundstein legen“, so Weber weiter. 

Der Fokus der Konferenz, die vom 13. bis 14. März 2012 in Düsseldorf stattfindet, liegt auf der praktischen Umsetzbarkeit. Vertreterinnen und Vertreter aus Forschung, Industrie, Politik und Energieversorgung kommen bei der Veranstaltung zusammen, um marktfähige Anwendungen und innovative Konzepte zur Energiespeicherung sowie deren Potenziale und Finanzierbarkeit zu beleuchten. Neben Prof. Dr. Weber waren weitere renommierte Expertinnen und Experten aus Wissenschaft und Forschung in einem interdisziplinären Team an der Gestaltung der Inhalte beteiligt.

Begleitet wird die Konferenz von einer Ausstellung, bei der Forschungsinstitute und Firmen anwendungsorientierte Konzepte und industriefähige Speicherlösungen präsentieren. 

Quelle: Messe Düsseldorf GmbH

                                                                 News_V2