Artikel vom 16.11.2011, Druckdatum 12.08.2022

Murphy&Spitz Green Energy AG begibt neues Genussrecht Photovoltaik

Die Murphy&Spitz Green Energy AG (Bonn) begibt ab sofort das Genussrecht Photovoltaik 2011. Das Genussrecht hat eine Mindestlaufzeit von drei Jahren bei einer festen Verzinsung von 4,8 Prozent p.a. Ab dem 1. Dezember 2014 erhöht sich der Festzins auf 6,2 Prozent p.a. Das Genussrechtskapital soll für den Erwerb weiterer Photovoltaik Großanlagen verwendet werden.

Mit dem Genussrechtskapital will die Gesellschaft ihre Energieerzeugungskapazität von derzeit gut 2.500 Kilowatt Peak (kWpeak) erhöhen. Geplant sei der Kauf weiterer Aufdachanlagen in Deutschland sowie die Refinanzierung des tschechischen Solarparks Buzzing purple lines s.r.o. in der Nähe der Stadt Brno. Der Solarpark mit einer Spitzenleistung von 1.225 kWpeak befindet sich bereits seit Ende 2009 in Betrieb. Die vom unabhängigen Fraunhofer-ISE prognostizierte jährliche Ertragserwartung hat der Solarpark bereits im dritten Quartal des Jahres 2011 erreicht, teilt das Unternehmen in einer Pressemeldung mit.

Die Murphy&Spitz Green Energy AG verfolgt eigenen Angaben zufolge grundsätzlich ein sicherheitsorientiertes Investitionskonzept. Sie erwirbt demnach ausschließlich bereits bestehende Erneuerbare-Energien-Anlagen oder baureife Projekte ohne Projektentwicklungsrisiko. Die hohe Planbarkeit der Liquiditätsrückflüsse sei ein weiteres Investitionskriterium. Alle Anlagen befänden sich in Deutschland oder der Tschechischen Republik und profitierten von der gesetzlich fixierten Abnahmegarantie und garantierten Einspeisevergütung für den erzeugten Strom

Philipp Spitz, Vorstand der Murphy&Spitz Green Energy AG: „Unsere langjährige Erfahrung in der Projektierung, Finanzierung und Verwaltung von Photovoltaikanlagen ermöglicht uns die fundierte Bewertung und die gezielte Auswahl ertragreicher und verlässlicher Solaranlagen. Die gesetzlichen Grundlagen bieten uns eine zusätzliche Sicherheit, die wir in Form einer festen Verzinsung an unsere Anleger weitergeben.“

Anlegerinnen und Anleger können die Erträge der Photovoltaik Anlagen auf der Internetseite www.ms-green-energy.de kontinuierlich nachvollziehen.

Murphy&Spitz Green Energy AG erwirbt und betreibt Großanlagen zur Erzeugung Erneuerbarer Energie. Derzeit betreibt Murphy&Spitz Green Energy eigenen Angaben zufolge neun Solarstromkraftwerke mit einer Spitzenleistung von über 2.500 kWpeak in Deutschland und der Tschechischen Republik. Mit ihnen erzeugt das Unternehmen über 2,5 Millionen kWh reinen Sonnenstrom. Im ersten Halbjahr 2011 habe Murphy&Spitz Green Energy ein deutlich positives Ergebnis erzielt, heißt es in der Pressemeldung abschließend.

Quelle: Murphy&Spitz Green Energy AG

Alle Angaben ohne Gewähr

                                                                 News_V2