Artikel vom 28.10.2011, Druckdatum 28.02.2024

Solar Millennium AG: Verhandlungen mit solarhybrid AG verlaufen planmäßig

Die Verhandlungen der Solar Millennium AG (Erlangen) mit der solarhybrid AG über die Veräußerung der US-Projektpipeline von Solar Millennium verlaufen Unternehmensangaben zufolge planmäßig. Die endgültige Entscheidung über das Zustandekommen der Transaktion werde nach Abschluss der gegenseitigen Due Diligence-Prüfungen kurzfristig erwartet. Dabei streben beide Parteien ein positives Ergebnis an, heißt es in einer entsprechenden Pressemitteilung.

Gegenstand der geplanten Transaktion ist der Verkauf der Kraftwerksprojekte im Südwesten der USA an solarhybrid. An den finanziellen Ergebnissen der Kraftwerksrealisierung mit Photovoltaik Technologie wird Solar Millennium beteiligt sein. Im Zuge einer solchen Transaktion will die Solar Millennium AG auch die Einbindung der heutigen Tochtergesellschaft Solar Trust of America (STA) neu ordnen, heißt es in der Pressemitteilung.

Die ursprünglich für die amerikanischen Solarkraftwerke vorgesehene Parabolrinnen-Technologie hatte sich im Sommer 2011 als wirtschaftlich nicht im Interesse der Aktionärinnen und Aktionäre  der Solar Millennium AG zielführend erwiesen. Dabei sollte die neueste Kollektorgeneration HelioTrough zum Einsatz kommen, die in den USA erfolgreich seit 2009 in einem kalifornischen Solarfeld getestet wurde. Für den Einsatz des HelioTrough im neuen Kraftwerksprojekt Blythe in Kalifornien hatten die amerikanischen Behörden nach umfangreichen Tests bereits alle erforderlichen Baugenehmigungen erteilt.

Die Vorstände von solarhybrid und Solar Millennium sprechen nach Angaben des Erlanger Unternehmens seit Mitte 2011 über eine technologische und wirtschaftliche Zusammenarbeit. Das Mitglied des Aufsichtsrats der Solar Millennium AG, Prof. Dr. Michael Fischer, der auch eine Beteiligung an der solarhybrid AG hält, hatte diesen Anteilsbesitz von Beginn der Gespräche an offengelegt und sich seit dem bei allen Abstimmungen im Aufsichtsrat der Solar Millennium AG zu Fragen der Zusammenarbeit mit solarhybrid konsequent der Stimme enthalten.

Quelle: Solar Millennium AG
                                                                 News_V2