Artikel vom 28.10.2011, Druckdatum 03.08.2020

BELECTRIC und Solar Frontier: Erstes CIS-Solarkraftwerk in Frankreich am Netz

Solar Frontier und BELECTRIC (Kolitzheim) haben die Inbetriebnahme einer 4,2 MWp Photovoltaik Anlage in Bessan (Frankreich) bekanntgegeben. Es handelt sich um das erste in Frankreich mit Solar Frontier CIS-Dünnschicht-Modulen realisierte Photovoltaik Kraftwerk und markiere den Eintritt von Solar Frontier in das französische Solar-Projektgeschäft, heißt es in einer Pressemitteilung.

Mit diesem Projekt wollen beide Unternehmen ihre gemeinsame Zusammenarbeit auf internationaler Ebene verstärken, heißt es in der Pressemitteilung weiter. Insgesamt wurden von Belectric 29.931 CIS-Dünnschicht-Module mit einem erwarteten Ertrag von 4,2 MWp installiert. Von der Planung, über den Bau bis zum Netzanschluss vergingen nur sechs Wochen. 

„Die Planung des Solarkraftwerks basiert auf einem zuverlässigen Systemdesign, dass sich bereits bei mehreren deutschen Projekten bewährt hat und dort exzellente Ergebnisse liefert“, so Jochen Meyer, Geschäftsführer, Belectric Frankreich. „Indem wir den Neigungswinkel der Solarstrommodule reduziert haben, war es uns möglich, die Anlage niedriger zu bauen. Dies führt zu einer optimalen Integration in das umliegende Landschaftsbild. Mit Solar Frontier haben wir die richtige Entscheidung getroffen, da die CIS-Module unter den gegebenen Bedingungen sehr gute Leistungen erbringen.“

Die Solar Frontier Modultechnologie stelle hohe Ertragswerte auch bei niedrigen Neigungswinkeln sicher, heißt es in der Pressemitteilung weiter. Dadurch konnten die einheitlich schwarzen Module im Gegensatz zu herkömmlichen 25 Grad-geneigten Konstruktionen mit einem Neigungswinkel von 15 Grad errichtet werden. Diese Eigenschaft in Kombination mit dem Belectric Systemdesign ermögliche maximale Leistung bei minimalen Auswirkungen auf das Landschaftsbild.

„Dies war unser erstes mit Belectric in Frankreich realisiertes Projekt, aber mit Sicherheit nicht unser letztes“, so Wolfgang Lange, Geschäftsführer, Solar Frontier Europe. „Wir freuen uns sehr darüber, solch hocheffiziente Solaranlagen zu realisieren. Das ideale Preis-Leistungsverhältnis der CIS-Module von Solar Frontier schafft Investitionssicherheit und macht diese Technologie auch für den französischen PV-Markt äußerst profitabel.“

Bei der Photovoltaik Anlage in Bessan wurden 140W CIS-Dünnschicht-Module von Solar Frontier verwendet, die nicht nur hocheffizient und umweltfreundlich sind, sondern sich aufgrund der einheitlich schwarzen Oberfläche auch sehr gut in das Landschaftsbild einpassen. Die Module werden in der neuen Solar Frontier Produktionsstätte in Miyazaki (Japan) hergestellt, welche Unternehmensangaben zufolge weltweit die größte CIS-Produktionsanlage mit einer Kapazität im Gigawatt-Bereich ist.  

Quelle: BELECTRIC Trading GmbH
                                                                 News_V2