Artikel vom 24.10.2011, Druckdatum 29.05.2022

SOLON verkauft Photovoltaik-Kraftwerke mit 4,6 MW Spitzenleistung

Die SOLON SE (Berlin) hat ein Photovoltaik Kraftwerk mit einer Leistung von 1,5 MW in der norditalienischen Provinz Udine an den norwegischen Investor EAM Solar AS verkauft. Ein zweites Kraftwerk mit einer Leistung von 3,1 MW soll ebenfalls von EAM Solar erworben werden. Bei beiden Projekten wurden zweiachsig nachgeführte Photovoltaik Systeme mit SOLON-Modulen eingesetzt.

Die beiden etwa zehn Kilometer voneinander entfernt liegenden Photovoltaik Kraftwerke liefern nach Angaben von Solon zusammen jährlich zirka 7.070 Megawattstunden Strom Dadurch können über 1.885 Privathaushalte mit Strom versorgt und ca. 5.000 Tonnen an CO2 Ausstoß im Jahr vermieden werden. 

Die Kraftwerke sind bereits ans Netz angeschlossen und werden im Rahmen des Conto Energia II vergütet. Der Verkauf beinhaltet zusätzlich einen 5-jährigen Service- und Wartungsvertrag für Solon. Die italienische Firma Solar 3 aus Trento hatte die Flächen gesichert und bis zur Baureife entwickelt, Solon übernahm Planung, Bau und Projektsteuerung.

„Mit EAM Solar haben wir einen finanzstarken, erfahrenen Partner gefunden, der wie wir vom Konzept der Langzeitqualität überzeugt ist. Solon Kraftwerke bieten dauerhaft hohe Erträge – damit sich das Investment auch wirklich rechnet“, sagte Stefan Säuberlich, CEO der Solon SE.

Viktor E. Jakobsen, Aufsichtsratsvorsitzender von EAM Solar, ergänzt: „Wir freuen uns, über diesen Zuwachs an hochwertigen, effizienten Kraftwerk-Assets, die typische Beispiele für die Struktur unseres Investmentportfolios sind. Die gute Zusammenarbeit mit Solon möchten wir in den kommenden Jahren fortsetzen.“ 

Quelle: SOLON SE
                                                                 News_V2