Artikel vom 20.09.2011, Druckdatum 26.06.2022

UmweltBank emittiert Genussrecht mit 4,0 Prozent Zins p.a.

Die UmweltBank (Nürnberg) fördert derzeit über 14.200 Umweltprojekte bundesweit. Um weitere zukunftsfähige Projekte, die zum Klimaschutz beitragen, finanzieren zu können, emittiert die UmweltBank ein neues Genussrecht über 5,5 Millionen Euro und baut damit die Eigenkapitalbasis weiter aus.

Die erfolgsabhängige Verzinsung von 4,0 Prozent p.a. ist für zehn Jahre und drei Monate festgeschrieben. Nach Ablauf der ersten Zinsbindung am 31.12.2021 erfolgt die Festlegung des Anschlusszinses auf Basis einer fünfjährigen Bundesanleihe zuzüglich eines Zinsbonus von mindestens 1 Prozent, teilt die UmweltBank in einer Pressemeldung mit.

Die Ausgabe der Genussrechte ist gebührenfrei und die Verwahrung erfolgt kostenlos im UmweltPlus-Depot. Die Angebotsfrist läuft ab dem 15.09.2011. Valutatermin ist der 30.09.2011. Ein Bezugsrecht für Aktionärinnen und Aktionäre besteht nicht. Eine Beteiligung in Form von Genussrechten ist ab einem Betrag von 2.500 Euro möglich. Höhere Beträge müssen durch 500 teilbar sein. Bei Bedarf sind die Genussrechte zum jeweiligen Kurs über den hausinternen Telefonhandel der UmweltBank handelbar.

Quelle: UmweltBank AG

Alle Angaben ohne Gewähr

                                                                 News_V2