Artikel vom 14.09.2011, Druckdatum 13.04.2024

Payom-Tochter SOLEN Energy UK gewinnt weiteren 10 Millionen Euro-Auftrag

Bei der Vermarktung von Photovoltaik Anlagen konzentriert sich die SOLEN Energy UK, ein Tochterunternehmen der Payom Solar AG (Köln), auf das kleinteilige Geschäft mit Ein- und Zweifamilienhäusern. Die Strategie mit vorkonfektionierten Solar-Kits entwickelt sich Unternehmensangaben zufolge vielversprechend: Nun konnte ein weiterer Großauftrag mit einem Umsatzvolumen von rund 10 Millionen Euro gewonnen werden. Vertragspartner ist die britische Gesellschaft Pinnacle Solar Limited.

Lokalen Handwerksbetrieben und den Endverbraucher/innen bietet die Solen Energy UK seit Anfang August dieses Jahres unter anderem komplett vorkonfektionierte Solar-Kits mit einer Leistung zwischen 2,3 kW und 4 kW an. Der Vorteil der standardisierten Anlagen liege darin, dass für die Handwerksbetriebe die aufwendige Angebotsausarbeitung wegfalle, so das Unternehmen. Umgekehrt profitiere die Solen Energy UK von einer standardisierten Distribution.

Diese standardisierten, schnell lieferbaren und qualitativ hochwertigen Kits ermöglichten nun auch der Pinnacle Solar Limited eine zügige und unkomplizierte Installation beim Endverbraucher, heißt es in einer Pressemitteilung. Für den neuen Großauftrag sollen bis Ende März 2012 komplett vorkonfektionierte Solar-Kits mit einer Leistung zwischen 2,3 kW und 4 kW in einem Gesamtvolumen von über 6 MW geliefert werden.

„Die Vermarktungsstrategie, kleinteilige Photovoltaik Anlagen auf dem margenstarken britischen Markt zu vertreiben, hat sich als erfolgreich erwiesen. Innerhalb weniger Wochen ist es der britischen Solen-Tochter gelungen, 12 MW zu veräußern. Somit gewinnt der Markt in Großbritannien zunehmend an Bedeutung für die Payom Solar AG“, erklärt Vorstand Daniel Grosch.

Quelle: Payom Solar AG

                                                                 News_V2