Artikel vom 30.07.2011, Druckdatum 24.06.2024

Parabel AG startet mit erstem von elf Photovoltaik-Projekten

An 11 Standorten in Brandenburg und Sachsen plant die Berliner Parabel AG in den nächsten Monaten rund 6 MW Photovoltaik Anlagen auf zuvor zu sanierenden Dächern. Das erste Projekt wird jetzt im Elbe-Elster Kreis, nahe der Stadt Herzberg realisiert. Die Vorbereitungen für die weiteren Projekte seien kurz vor dem Abschluss, teilt das Unternehmen mit.

Das Konzept der Parabel AG umfasst Unternehmensangaben zufolge die Sanierung von asbesthaltigen Dächern ehemaliger Landwirtschaftlicher Produktionsgenossenschaften (LPGs), die Neueindeckung mit Trapezblech sowie die Installation von Solarmodulen.

Nach diesem Modell hat Parabel eigenen Angaben zufolge seit 2009 bereits über 11 MW umweltfreundliche Photovoltaik Anlagen gebaut und Gebäudebesitzerinnen und -besitzer von Investitionskosten für anstehende Dachsanierungen entlastet.

Der durchschnittliche Ertrag des 6 MW-Portfolios wurde vom Leipziger Institut für Energie GmbH mit zirka 870 kwh/ kWp berechnet, heißt es in der Pressemitteilung weiter. Es werden insgesamt rund 26.000 polykristalline Module installiert. Alle Projekte mit Nennleistungen zwischen 250- und 1.400 KW sollen nach Fertigstellung veräußert werden.

Quelle: Parabel AG
                                                                 News_V2