Artikel vom 31.07.2006, Druckdatum 01.03.2021

Rekordjahr für Erneuerbare Energien

Das Jahr 2005 war ein Rekordjahr für die Erneuerbaren Energien! Das meldete die Pariser REN21 (Renewable Energy Policy Network) mit Bezug auf ihre aktuelle Studie „Global Status Report“. Die Investitionen in diesem Bereich stiegen von 30 Milliarden US-Dollar (zirka 24 Milliarden Euro) im Jahr 2004 auf 38 Milliarden US-Dollar (zirka 30,2 Milliarden Euro) in 2005.

Gleichzeitig sei die installierte Windkraftleistung weltweit um 24 Prozent auf insgesamt 59 Gigawatt gestiegen. Und auch die Biokraftstoffe sind auf dem Vormarsch: Während in den USA 2005 Rekordzahlen bei den produzierten Ethanol-Fahrzeugen erreicht wurden, stieg die Biodiesel-Produktion weltweit um 85 Prozent, so die Studienergebnisse.

Im Fotovoltaiksektor nehme Deutschland mit mehr als 200.000 Solardächern den Spitzenplatz im Zubau von Solarenergie ein. Weltweit sei die Zahl der netzgebundenen Solaranlagen um 55 Prozent angestiegen.

In der aktuellen Studie wird geschätzt, dass mindestens 85 Unternehmen aus der regenerativen Energiebranche einen Marktwert von über 40 Millionen US-Dollar (zirka 32 Millionen Euro) haben. 2004 waren es noch 60 Unternehmen. Der Marktwert aller Konzerne in dieser Kategorie wird auf 50 Milliarden US-Dollar (zirka 39,7 Milliarden Euro) geschätzt, was einer Verdopplung gegenüber dem Vorjahr ertspricht.

Die Fotovoltaik (zirka 6 Milliarden US-Dollar, 4,8 Mrd. Euro) wie auch die Biokraftstoffindustrie (mehr als 1 Milliarden US-Dollar, 0,8 Milliarden Euro) hat den Ergebnissen zufolge im letzten Jahr Rekordsummen in neue Anlagen und Ausrüstung investiert.

Quelle: IWR
                                                                 News_V2