Artikel vom 01.07.2011, Druckdatum 24.05.2022

Phoenix Solar AG: Kreditvertrag vorzeitig verlängert

Das Photovoltaik Systemhaus Phoenix Solar AG (Sulzemoos) hat mit seinen Konsortialbanken eine vorzeitige Verlängerung des im November 2008 abgeschlossenen Konsortialkreditvertrages über 150 Millionen Euro bis November 2012 vereinbart. Der Kredit diene der Working Capital-Finanzierung der Phoenix Solar-Gruppe sowie der Finanzierung des Aval- und Akkreditivbedarfs, heißt es in einer Pressemitteilung der Phoenix Solar AG.

„Die Vertragsverlängerung in einem schwierigen Branchenumfeld beweist das Vertrauen der Konsortialbanken in die Phoenix Solar AG“, so Sabine Kauper, Vorstand Finanzen der Phoenix Solar AG. Dem Konsortium gehören die bisherigen Hausbanken des TecDAX-Unternehmens und ein neues Kreditinstitut an. Als Konsortialführerin und Mandated Lead Arranger fungiert die BayernLB, als Senior Lead Arranger die Deutsche Bank, Dresdner Bank und HVB - Member of UniCredit Group sowie als Co-Arranger die LfA Förderbank Bayern und die Sparkasse Fürstenfeldbruck.

Quelle: Phoenix Solar AG

Alle Angaben ohne Gewähr

                                                                 News_V2