Artikel vom 15.06.2011, Druckdatum 02.06.2020

Bosch Solar Energy realisiert 5 MW-Photovoltaik-Park in Großbritannien

Die Bosch Solar Energy AG baut im britischen Trefullock einen der größten Photovoltaik Parks des Landes. Insgesamt werden rund 21.000 monokristalline Bosch-Solarmodule mit einer Gesamtleistung von fünf Megawatt installiert. Mit dem erzeugten Strom kann der jährliche Energieverbrauch von 1.450 Vier-Personen-Haushalten gedeckt werden. Pro Jahr werden damit mehr als 2.900 Tonnen CO2 eingespart. Die Anlage soll im Juli 2011 ans Netz gehen.

Der Photovoltaik Park mit einer Gesamtfläche von 18 Hektar liegt etwa zehn Kilometer südöstlich vom beliebten Urlaubsort Newquay im Süden Großbritanniens, heißt es in einer Pressemitteilung. Die Strahlungsintensität in Cornwall ist vergleichbar mit der Süddeutschlands.

Der Solarpark in Trefullock wird gemeinsam mit der hep capital GmbH realisiert. Dabei liefert Bosch die schlüsselfertige Anlage – von der Planung über die Realisierung bis zur Überwachung des Solarkraftwerks, mit hochwertigen Komponenten aus dem Hause Bosch.

„Wir freuen uns, dass wir hier erneut unsere Leistungsfähigkeit unter Beweis stellen können, gerade auf dem vergleichsweise noch jungen britischen Solarmarkt“, so Peter Schneidewind, Vertriebsvorstand der Bosch Solar Energy AG. „Die Photovoltaik gewinnt auch in Großbritannien weiter an Bedeutung. Insbesondere auf Dachflächen wird man in Zukunft immer mehr Solaranlagen sehen.“

Zum Einsatz kommen monokristalline Bosch-Solarmodule vom Typ c-Si M 60, die auch das für den britischen Markt wichtige MCS-Zertifikat erhalten haben. Das Gütesiegel gilt für Module in den Leistungsklassen von 220 bis 245 Watt peak. Das Zertifikat ist in Großbritannien Voraussetzung für den Erhalt einer attraktiven Einspeisevergütung für Solarstromanlagen mit einer Gesamtleistung von unter 50 Kilowatt. 

Quelle: Bosch Solar Energy AG
                                                                 News_V2