Artikel vom 26.05.2011, Druckdatum 29.03.2020

Phoenix Solar AG senkt die Kosten für das Montagesystem Phoenix TectoSun 3

Die Phoenix Solar AG (Sulzemoos) reduziert ab sofort die Kosten für das Montagesystem Phoenix TectoSun 3 um fünf Prozent. Das System für Schrägdächer wurde von Phoenix Solar 2010 im Markt eingeführt und habe sich seitdem deutschlandweit etabliert, heißt es in einer Pressemitteilung des Photovoltaik Herstellers.

TectoSun 3 ermöglicht Unternehmensangaben zufolge eine schnelle, einfache und werkzeugarme Montage durch vorkonfektionierte Komponenten, die aus hochwertigem Aluminium und Edelstahl hergestellt werden. Dadurch verbinde das eigenentwickelte System einen geringen Materialaufwand mit einem niedrigen Gewicht, langer Lebensdauer und hoher Zuverlässigkeit. 

„Aufgrund unserer Expertise im Bereich der Photovoltaik Systemtechnik können wir unseren Kunden diese Preissenkung trotz steigender Rohstoffpreise anbieten. Es ist seit jeher das Ziel von Phoenix Solar, die Systemkosten konsequent zu senken“, sagt Stefan Krokowski, Leiter Vertrieb Komponenten & Systeme Deutschland bei der Phoenix Solar AG.

Phoenix TectoSun 3 trägt das RAL-Gütezeichen und ist TÜV geprüft. Sämtliche Komponenten seien von unabhängigen Statikern auf ihre Widerstandskraft gegen Wind- und Schneelasten geprüft worden, heißt es in der Pressemitteilung abschließend.

Quelle: Phoenix Solar AG



                                                                 News_V2