Artikel vom 18.03.2011, Druckdatum 08.07.2020

centrotherm photovoltaics setzt auf den Wachstumsmarkt Indien

Die centrotherm photovoltaics AG (Blaubeuren) verstärkt ihre Präsenz in Asien mit einer eigenen Tochtergesellschaft in der indischen Wirtschaftsmetropole Bangalore. Mit diesem Schritt baut der weltweit führende Technologie- und Equipmentlieferant der Photovoltaik Branche seine Vertriebs- und Serviceaktivitäten in dem Wachstumsmarkt Indien aus.

Indien gilt im Bereich der erneuerbaren Energien als bedeutender Wachstumsmarkt: Im Rahmen der „National Solar Mission“ sollen bis zum Jahr 2022 Solarstromkapazitäten von rund 20 Gigawatt aufgebaut werden. 

centrotherm photovoltaics will indischen Solarzellenherstellern mit hocheffizienten Produktionsanlagen und Dienstleistungen Kostenvorteile verschaffen, damit diese den heimischen Absatzmarkt bedienen und Weltmarktanteile gewinnen können, so das Unternehmen in einer Pressemitteilung. Die „National Solar Mission“ der Landesregierung schreibt vor, dass ab nächstem Jahr kristalline Solarzellen die für den heimischen Markt bestimmt sind, auch in Indien produziert werden müssen.

„Diese local-content-Vorschrift ist ein zusätzlicher Wachstumstreiber. Wir haben mit unserer Tochtergesellschaft in Indien einen wichtigen Schritt getan, um diese enormen Marktpotenziale mit unserer Präsenz vor Ort zu nutzen“, erklärte Dr. Thomas Riegler, Finanzvorstand der centrotherm photovoltaics AG. „Zudem ist es unser erklärtes Ziel, modernstes Technologie-Know-how und einen exzellenten Service durch Kundennähe anzubieten. Wir pflegen bereits eine langjährige Partnerschaft mit unseren indischen Kunden. Und wir glauben an eine weitere, nachhaltig erfolgreiche Entwicklung des indischen Photovoltaik Marktes.“

Indien ist Unternehmensangaben zufolge ein weiteres wichtiges Standbein von centrotherm photovoltaics im asiatischen Wirtschaftsraum. Bisher ist das Unternehmen mit Tochtergesellschaften in China, Korea, Singapur und Taiwan präsent. Mehr als 80 Prozent seines Umsatzes erzielt centrotherm photovoltaics mittlerweile im asiatischen Markt. Insgesamt werden rund 95 Prozent des Umsatzes im Ausland erwirtschaftet. 

Quelle: centrotherm photovoltaics AG


                                                                 News_V2