Artikel vom 25.01.2011, Druckdatum 19.06.2024

Sonnenstrom für mehr als 400 Haushalte

Elf Hektar Ackerfläche, 19.000 Solarmodule, 4,3 Millionen Kilowattstunden Jahresertrag – mit dem Solarpark Hasselberg in Hasloch ist die größte Photovoltaik Anlage am bayerischen Untermain in Betrieb. Um ein Projekt dieser Größenordnung zu realisieren, holte der lokale Installationsbetrieb Main Spessart Solar den Systemanbieter Ecostream mit ins Boot. Im Auftrag des Solarfonds Wattner SunAsset 2 übernahm das Kölner Unternehmen auf einem der drei Modulfelder die Errichtung einer Photovoltaik Anlage.

Für die Anlegerinnen und Anleger sei dies ein sicheres Geschäft, so Ecostream in einer Pressemitteilung: Einmal ans Netz angeschlossen liefern gut geplante Photovoltaik Systeme über die gesamte Anlagenlaufzeit hohe Erträge. Und auch die Renditen stimmen: Je nach eingesetztem Kapital und Anlagengröße sind bis zu zehn Prozent möglich. Für die rund fünf Hektar große Freiflächenanlage erhalten die Anlegerinnen und Anleger pro eingespeister Kilowattstunde Sonnenstrom eine Vergütung von mehr als 20 Cent. Der Vergütungssatz ist gemäß Erneuerbare-Energie-Gesetz (EEG) für die nächsten 20 Jahre fest garantiert.

Das Modulfeld im Solarpark Hasselberg ist bereits das zweite Projekt, das Ecostream für den Solarfonds Wattner SunAsset 2 realisierte. Die Sonnenernte bei diesem Projekt beträgt mehr als zwei Millionen Kilowattstunden – genug, um etwa 414 Vier-Personen-Haushalte jährlich zu versorgen. 

Die intensive und professionelle Zusammenarbeit mit dem lokalen Installationsbetrieb Main Spessart Solar habe erheblich dazu beigetragen, dass der Solarpark nur zwei Monate nach Projektbeginn in Betrieb genommen werden konnte, heißt es in der Pressemitteilung weiter. Im Vorfeld hatte sich das Unternehmen um das Planverfahren inklusive Bebauungsplan und Baugenehmigung für die drei Modulfelder gekümmert. Die Ortsverbundenheit des Installationsbetriebs war dabei von Vorteil. Im Gegenzug brachte Ecostream seine langjährigen Erfahrungen in der Umsetzung von Großprojekten ein. 

Für Bernd Büttner, Geschäftsführer der Main Spessart Solar GmbH, hat sich die Zusammenarbeit in jedem Fall gelohnt: „Gerade bei großen Projekten sind Unternehmen wie Ecostream wichtige Partner. Sie helfen uns, leistungsfähige und optimal auf den Standort abgestimmte Solarsysteme zu bauen.“ 

Und auch Ecostream ist mit dem professionellen Projektablauf mehr als zufrieden. „Die Zusammenarbeit mit Main Spessart hat reibungslos funktioniert. In Zukunft würden wir gerne weitere Partnerschaften mit Installationsbetrieben vor Ort verwirklichen“, erklärt Frank Diehl, Leiter Großprojekte Vertrieb, bei Ecostream.

Quelle: Ecostream Deutschland GmbH
                                                                 News_V2