Artikel vom 06.12.2010, Druckdatum 28.11.2020

Gehrlicher Solar AG und Ikhwezi Investment Holdings (Pty) Ltd gründen Joint Venture in Südafrika

Die neue Gehrlicher Ikhwezi (Pty) Ltd kombiniert deutsches Photovoltaik Know-how mit der Marktkenntnis eines lokal etablierten, mehrheitlich von Schwarzen geführten Unternehmens, das sich auf Investitionen in Erneuerbare Energien spezialisiert hat. Ein Schwerpunkt der Arbeit soll auf dem Bau von Photovoltaik Anlagen und dem Verkauf der erzeugten Energie an große und kleine Energieabnehmer liegen.

Dies umfasse netzunabhängige Off-Grid-Anlagen, die Ökostrom für kommerzielle Abnehmer, private Haushalte und im Rahmen ländlicher Elektrifizierungsprojekte bereitstellen werden, heißt es in einer Pressemitteilung.

Klaus Gehrlicher, Vorstandsvorsitzender der Gehrlicher Gruppe: „Unser Joint Venture mit der Ikhwezi Gruppe schafft eine hervorragende Basis für Geschäftsmöglichkeiten im südlichen Afrika. Ich freue mich auf die gemeinsame Auswahl geeigneter Projekte für unsere Kooperation.“ Kali Mabentsela, Chairperson der Ikhwezi Gruppe: „Diese Partnerschaft kommt genau zur richtigen Zeit. Südafrika hat noch immer mit Stromknappheit zu kämpfen. Gehrlicher Ikhwezi (Pty) Ltd wird diesen Herausforderungen mit umweltfreundlichen Energielösungen begegnen. Dies stärkt außerdem die Position von East London als ‚Drehscheibe für Erneuerbare Energien’ im gesamten südlichen Afrika.”

Die Gründung des Joint Ventures in Südafrika ist ein weiterer, wichtiger Schritt in Gehrlichers nachhaltiger Internationalisierungsstrategie. Gehrlicher ist bereits mit Niederlassungen in Italien, Spanien, Griechenland, Frankreich, Indien und New Jersey/USA vertreten. Weitere Gründungen sind für die kommenden Monate geplant.

Quelle: Gehrlicher Solar AG
                                                                 News_V2