Artikel vom 18.05.2010, Druckdatum 20.01.2022

Conergy: Start für Megawatt-Projekt im tschechischen Louny

Die Conergy Gruppe hat mit dem Bau ihres ersten tschechischen Photovoltaik Parks der Megawatt-Klasse begonnen. Der Hamburger Konzern errichtet das 1,1 Megawatt starke Kraftwerk nahe der Stadt Louny, rund 80 km nordwestlich der Hauptstadt Prag mit Conergy eigener Systemtechnologie. Noch im Juli will Conergy die Photovoltaik Anlage fertig stellen.

Auf 24.000 Quadratmeter Fläche – also rund drei Fußballfeldern – produzieren in Zukunft 5.112 Conergy PowerPlus Solarmodule sauberen Sonnenstrom. 71 Wechselrichter des brandneuen Typs Conergy IPG-T 15 speisen die so erzeugte Energie in das öffentliche Stromnetz ein. Befestigt sind die Module auf dem speziell für Freiflächen entwickelten Conergy Gestellsystem SolarLinea. Der Park soll nach Angaben der Conergy die größte Solarinstallation in Louny und Umgebung sein.

„Mit dem Louny-Solarpark“, so Conergy Tschechien-Chef Ales Spacil, „feiern wir eine Doppel-Premiere. Louny ist nicht nur die erste tschechische Großanlage, die wir komplett mit Conergy eigener Systemtechnologie ausstatten. Sie ist auch das erste Großprojekt, bei dem unsere neuen, erst seit Anfang April erhältlichen, Wechselrichter der Conergy IPG-T Serie in großer Anzahl zum Einsatz kommen. Mit den dreiphasig einspeisenden Geräten konnten wir vor Ort nicht nur flexibler planen, ihr guter Wirkungsgrad wird nach Fertigstellung auch für höchste Erträge im Park sorgen.“

Auch Jiri Markup, Eigentümer der M2Solar, die den Park in Zukunft betreiben wird, freut sich: „Mit Conergy haben wir uns für einen Anbieter entschieden, der nicht nur alle Komponenten aus einer Hand sowie eigener Herstellung anbietet, sondern diese uns als komplettes Conergy System auch noch schlüsselfertig installieren kann. Wir freuen uns schon, bald von dieser Expertise zu profitieren.“

Quelle: Conergy AG
                                                                 News_V2