Artikel vom 20.04.2010, Druckdatum 28.09.2021

Suntech wehrt sich gegen Modulauswahl von Öko-Test

Suntech Power Holdings, Co., Ltd., eigenen Angaben zufolge weltgrößter Hersteller von Photovoltaik Modulen aus kristallinem Silizium, wehrt sich gegen die Ergebnisse des Modultests in der aktuellen Ausgabe des Magazins Öko-Test. Insgesamt 15 Photovoltaik Module in- und ausländischer Hersteller wurden untersucht. Auch ein Modul von Suntech wurde in den Test einbezogen und mit „mangelhaft“ bewertet (STP190-18/Ub).

„Das getestete Ub-Suntech Modul stammt aus dem Jahr 2008 und musste gegen Konkurrenzprodukte der neusten Generation antreten“, sagt Winfried Wahl, Produktmanager Suntech Europa. „Ein zwei Jahre altes Produkt mit brandneuen Produkten zu vergleichen, ist irreführend. Die Kaufentscheidung wird zu unserem Nachteil beeinflusst. Wir sind der Meinung, dass in einem Test alle Produkte aus aktueller Fertigung stammen müssen. Ansonsten ist der Wettbewerb nicht fair und das Ergebnis irreführend.“

Das veraltete Ub-Modul hat im Test einen Wirkungsgrad von 12,5 Prozent erzielt. Zum Vergleich: Das aktuelle Modul dieser Serie, STP210-18/Ud, liegt bei 14,3 Prozent. Diese Leistung wird auch von unabhängiger Seite bestätigt, so vom Fraunhofer Institut für Solare Energiesysteme (ISE), vom Deutschen Verband für Elektrotechnik, Elektronik und Informationstechnik e. V. (VDE) und vom Photovoltaik Institut Berlin (PI).

„Mit unserem neusten Ud-Modul wären wir im Test weit vorne gelandet“, kommentiert Winfried Wahl. Suntech hatte Öko-Test im Vorfeld der Veröffentlichung darauf hingewiesen, dass es sich um ein Produkt aus alter Produktion handelt. Dennoch wurde das alte Ub-Modul nicht ausgetauscht und die Ergebnisse veröffentlicht.

Öko-Test kündigt im Artikel einen Nachtest mit aktuellen Suntech Modulen an. Die Ergebnisse sollen in einer der nächsten Ausgaben veröffentlicht werden. Winfried Wahl fügt hinzu: „Wir hoffen, dass der angekündigte Nachtest zügig durchgeführt und veröffentlicht wird. Das derzeitige Testergebnis verunsichert Kunden. Der irreführende Eindruck, der durch die aktuelle Veröffentlichung entstanden ist, muss rasch korrigiert werden.“

Quelle: Suntech Europe Ltd.
                                                                 News_V2