Artikel vom 09.02.2010, Druckdatum 06.07.2020

juwi realisiert seinen bislang größten amerikanischen Photovoltaik-Park

Die juwi-Gruppe baut ihr US-Geschäft mit großer Dynamik aus. So hat der Projektentwickler aus Wörrstadt (Rheinland-Pfalz) in Nebraska nicht nur sein erstes US-Windprojekt auf den Weg gebracht, sondern realisiert darüber hinaus in Texas seinen bislang größten amerikanischen Photovoltaik Park. Der Solarpark Blue Wing in San Antonio hat eine Leistung von 16 Megawatt. Damit ist Blue Wing nicht nur die größte Freiflächen- Photovoltaik Anlage die juwi in den USA bislang realisiert hat, sie ist auch der größte Photovoltaik Park des US-Bundesstaates Texas.

Insgesamt plant juwi eigenen Angaben zufolge, in den kommenden Jahren in den USA Wind- und Solaranlagen mit einer Gesamtleistung von über 1.000 Megawatt ans Netz zu bringen. Die Vereinigten Staaten werden für juwi damit zu einem der wichtigsten Märkte. 

Der Solarpark Blue Wing in San Antonio, Texas, hat eine Leistung von 16 Megawatt. Die rund 215.000 Dünnschichtmodule des Herstellers First Solar produzieren pro Jahr rund 26,6 Millionen Kilowattstunden sauberen Strom mit dem nach deutschem Standard der Bedarf von rund 7.600 Haushalten gedeckt werden kann. juwi hat den Solarpark bereits geplant und entwickelt und mit dem Energieversorger CPS Energy einen über 30 Jahre laufenden Stromabnahmevertrag abgeschlossen. Nun ist mit der Duke Energy Corp. ein Vertrag unterzeichnet worden, wonach der US-Energiekonzern den Solarpark, nachdem er fertig gestellt worden ist, kaufen wird. Damit sind die Weichen für die Errichtung der Solaranlage gestellt, die in diesem Jahr noch ans Netz gehen soll. 

„Das Blue Wing-Projekt ist ein weiteres Beispiel für den Erfolg von juwi im wachsenden amerikanischen Markt. juwi gehört bei Freiflächen-Photovoltaik-Anlagen in den USA mittlerweile zu den führenden Projektentwicklern“, betont juwi-Vorstand Matthias Willenbacher. Die amerikanische Tochter hat bereits in Hackettstown, New Jersey, eine 2,2-Megawatt-Photovoltaik- Anlage realisiert, die Werk und Firmensitz des Süßwarenkonzerns Mars Snackfood mit Solarstrom versorgt. Aktuell errichtet der Projektentwickler Freiflächen-Solaranlagen in Ohio (12 Megawatt) und Florida (15 Megawatt). 

Der Windpark Flat Water in Richardson County (Nebraska) ist das erste von juwi entwickelte Windprojekt in den USA, dem noch viele weitere folgen werden. Die Tochter juwi Wind US hat die Standorte gesichert, Genehmigungen eingeholt, den Windpark geplant, Pachtverträge abgeschlossen und den wichtigen, über 20 Jahre laufenden Stromabnahmevertrag mit dem Energieversorger Omaha Public Power District (OPPD) unter Dach und Fach gebracht. Anfang 2011 soll der Windpark mit einer Gesamtleistung von 60 Megawatt ans Netz gehen und pro Jahr rund 220 Millionen Kilowattstunden sauberen Strom produzieren, was nach deutschem Standard den Bedarf von rund 70.000 Haushalten deckt. 

Die ersten Arbeiten haben mit dem Bau des Umspannwerks bereits begonnen. Die 40 Windkraftanlagen des Herstellers General Electric werden von Gallop Power LLC errichtet, einem amerikanischen, auf erneuerbare Energien spezialisierten Investor, der das Projekt von juwi gekauft hat. „Die Flat Water Wind Farm ist nicht nur ein Meilenstein für juwi Wind US, sondern auch für die erneuerbaren Energien im US-Bundesstaat Nebraska“, erklärt Willenbacher. juwi entwickelt Windparks unter anderem auch in den Staaten Kansas, Iowa, Ohio, Minnesota und Michigan. 

Quelle: juwi

                                                                 News_V2