Artikel vom 23.11.2009, Druckdatum 28.09.2022

Sovello und Mp-tec: Vertrag über Abnahme von 49 Megawatt

Der Eberswalder Solarsystemanbieter Mp-tec GmbH & Co. KG hat mit dem Thalheimer Solarmodulhersteller Sovello AG einen Kooperationsvertrag über die Abnahme von rund 250.000 Photovoltaik Modulen mit einer Gesamtleistung von 49 Megawatt im Zeitraum 2009 bis 2011 geschlossen. Ein Teil der Module soll über das bundesweite Netz von Mp-tec Vertriebspartnern, mehrheitlich Handwerker, auf die Dächer von Privatkunden gelangen, ein weiterer Teil sei für das Projektgeschäft vorgesehen, heißt es in einer Pressemitteilung.

In Rundgängen durch die Produktion von Sovello erhielten Vertriebspartner von Mp-tec Einblick in die einzelnen Fertigungsstufen vom Wafer bis zum montagebereiten Modul, heißt es in der Pressemitteilung weiter. Die hochautomatisierte Produktion beinhaltet die gesamte Wertschöpfungskette und macht Unternehmensangaben zufolge deutlich, dass Nachhaltigkeit schon bei der Waferherstellung beginnt: Durch das von Evergreen Solar patentierte und von Sovello in Lizenz genutzte Produktionsverfahren sparen die Thalheimer eigenen Angaben zufolge bis zu 50 Prozent Energie und 50 Prozent Material bei der Herstellung der so genannten String Ribbon Wafer. Das Vorgehen sorge dafür, dass sich die bei der Produktion eines Moduls aufgewendete Energie in kürzester Zeit amortisiert und die Umwelt geschont werde. 

Neben Aspekten wie Umweltschutz und Qualität spiele auch der Preis eine wesentliche Rolle bei der Kaufentscheidung. Die aktuell geführte Diskussion um asiatische Solarmodule sei beim Kunden zwar angekommen, jedoch falle die Entscheidung weiterhin oft zugunsten eines deutschen oder europäischen Produktes aus, so die Erfahrung von Michael Preißel, Geschäftsführer von Mp-tec. Aufgrund der hohen Nachfrage seien einige Fabrikate derzeit nur begrenzt vorrätig. Viele wollten ihre Anlage noch 2009 in Betrieb nehmen, bevor die Förderung zu Beginn des nächsten Jahres gesenkt werde. Als Großhändler vertreibe Mp-tec ausschließlich Module europäischer Hersteller. Vor allem auf Herstellerservice werde Wert gelegt, schließlich seien die Module meist länger als 20 Jahre im Einsatz und dabei Wind und Wetter ausgesetzt, so Preißel weiter. 

Quelle: Sovello AG
                                                                 News_V2