Artikel vom 26.06.2009, Druckdatum 26.05.2022

Beiträge aus allen Bereichen der internationalen Photovoltaik

Das Konferenzprogramm der 24th European Photovoltaic Solar Energy Conference and Exhibition (EU PVSEC) vom 21. - 25. September 2009 steht. Zu dieser weltweit größten und bedeutendsten Photovoltaik Konferenz mit einer engen Verbindung zwischen wissenschaftlicher Konferenz und begleitender Ausstellung wird ein internationales Fachpublikum aus über 70 Ländern erwartet. An jedem der fünf Konferenztage werden Produktneuheiten und technische Innovationen einem Fachpublikum aus allen Bereichen der Photovoltaik und aus aller Welt präsentiert.

Die in diesem Jahr zum 24. Mal stattfindende European Photovoltaic Solar Energy Conference and Exhibition EU PVSEC ist diesmal in Hamburg zu Gast. Es werden mehr als 4.000 Konferenzteilnehmer/innen sowie zirka 40.000 Besucherinnen und Besucher bei der begleitenden Fachmesse erwartet. Etwa 800 Aussteller/innen werden neue Ideen und technische Lösungen aus dem Bereich Photovoltaik präsentieren.

Die jedes Jahr an wechselnden europäischen Standorten stattfindende EU PVSEC gilt als die weltweit führende Veranstaltung in der Photovoltaik Sie wird von der Europäischen Kommission, der UNESCO - Natural Science Sector, dem World Council for Renewable Energy (WCRE) und der International Photovoltaic Equipment Association (IPVEA) unterstützt und in enger Kooperation mit EPIA, der European Photovoltaic Industry Association, durchgeführt. 

1.583 Abstracts zu Konferenzbeiträgen wurden nach Angaben der Veranstalter zur 24th EU PVSEC eingereicht und von einem internationalen wissenschaftlichen Komitee bestehend aus 140 Vertretern aus Forschung und Industrie bewertet. Daraus wurde ein anspruchsvolles Programm mit fast 1.300 Plenar- und Fachvorträgen sowie Posterpräsentationen zusammengestellt.

Das Konferenzprogramm beinhaltet u.a.:
- PV-Märkte
- PV-Solaranlagen und Solarparks
- Photovoltaik der nächsten Generation, wie neue Zell- und Modulkonzepte
- Dünnschicht Solarzellen u.a. Solarzellen auf Glas und flexiblen Materialien
- Silizium Solarzellen und Silizium-Ressourcen
- Komponenten der Photovoltaik Engineering und Integration von PV-Systemen
- Photovoltaik Herstellung und Prozesse

Branchenexpert/innen aus den verschiedenen Disziplinen werden jedes Thema intensiv diskutieren. Prof. Wim Sinke, Konferenz Chairman der 24th EU PVSEC, kommentiert: „Die Photovoltaik entwickelt sich rasend schnell zum Massenprodukt. Die produzierten und installierten Mengen liegen mittlerweile im Giga-Watt-Bereich. Ambitionierte Vorhersagen gehen davon aus, dass hiermit das solare Zeitalter anbrechen könnte, oder besser, anbrechen wird. Gleichzeitig zeichnet sich erst jetzt ab, welche Möglichkeiten diese Technologie im Hinblick auf Einsatzmöglichkeiten, Leistung und Kosten wirklich bietet.” 

Er fügt hinzu: ”So beflügeln organische Solarzellen die Phantasie der Wissenschaftler und Konsumenten. Zum ersten Mal hat dieses Thema im Rahmen dieser Konferenz eine eigene Vortragsreihe bekommen. Obwohl organische Solarzellen noch nicht auf unseren Dächern angekommen sind, haben sie dennoch ein großes Potential. Wir sind gespannt auf die Forschungsergebnisse der Institute aus aller Welt, aber auch auf die ersten Produktmuster, die auf der Ausstellung vorgestellt werden.“

Auch das „6th European PV Industry Forum“ findet im Rahmen der 24th EU PVSEC statt und wird von der European Photovoltaic Industry Association (EPIA) und dem Konferenzveranstalter WIP gemeinsam organisiert. Dieses Forum konzentriert sich auf die Zukunft der globalen PV Industrie und auf die Fortschritte, die bislang im Hinblick auf die „SET For 2020“ Initiative erreicht wurden.

Die Eröffnungsveranstaltung findet am Montag, den 21. September um 10:30 Uhr statt. Das Konferenzprogramm beginnt täglich bereits um 8:30 Uhr mit Plenarvorträgen, in deren Anschluss die Konferenzteilnehmer Gelegenheit haben, an sorgfältig ausgewählten Fachvorträgen aus allen Gebieten der Photovoltaik teilzunehmen. Am Freitag, den 25. September schließt die 24th European Photovoltaic Solar Energy Conference mit der Zusammenfassung und Diskussion der Ergebnisse ab.

Das Konferenzprogramm ist unter www.photovoltaic-conference.com abrufbar. 

Quelle: Pressebüro der 24th EU PVSEC, MetaCom Corporate Communications GmbH






                                                                 News_V2