Artikel vom 25.02.2009, Druckdatum 18.08.2022

SOLON SE steigert Umsatz auf über 800 Millionen Euro

Die Berliner SOLON SE hat vorläufigen Zahlen für das Geschäftsjahr 2008 zufolge die Produktionsmenge gegenüber dem Vorjahr um 49 Prozent auf 176 MWp (2007: 118 MWp) gesteigert. Der Konzernumsatz stieg um 62 Prozent auf 815 Millionen Euro (Vorjahr: 503,1 Millionen Euro), so das Unternehmen in einer Ad-hoc-Mitteilung. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) betrug 60 Millionen Euro, eine Steigerung um 70 Prozent gegenüber dem Vorjahr (2007: 35,2 Millionen Euro).

Das Konzernergebnis nach Minderheiten betrug Unternehmensangaben zufolge 32 Millionen Euro, eine Steigerung von 50 Prozent (2007: 21,3 Millionen Euro). Das Ergebnis pro Aktie verbesserte sich auf 2,55 Euro (2007: 2,07 Euro). 

Aktuell verfügt der SOLON-Konzern eigenen Angaben zufolge über fünf Produktionsstandorte in Deutschland, Österreich, Italien und USA, deren Produktionskapazität im abgelaufenen Jahr auf insgesamt 450 MWp erweitert wurde. Der stärkste Ausbau fand an den Standorten Greifswald und Carmignano/ Italien statt. Die Zahl der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an allen Standorten erhöhte sich im Jahresverlauf auf 886, so SOLON. 

Aus Sicht des Unternehmens biete sich für das Jahr 2009 und die folgenden Geschäftsjahre das Potenzial für weiteres Wachstum. Vor dem Hintergrund der schwierigen konjunkturellen Lage und der noch nicht verlässlich abschätzbaren Entwicklung wichtiger Märkte (USA, Südeuropa) sei die Visibilität für das laufende Jahr jedoch weiter eingeschränkt. Daher halte es der Vorstand für angemessen, erst im Jahresverlauf eine aktuelle Prognose für das Geschäftsjahr 2009 abzugeben, heißt es in der Ad-hoc-Mitteilung weiter. 

Der vollständige Geschäftsbericht 2008 der SOLON SE soll am 2. April 2009 veröffentlicht werden und dann auf der Internetseite des Unternehmens zum Download zur Verfügung stehen.

Quelle: SOLON SE
                                                                 News_V2