Artikel vom 26.04.2006, Druckdatum 05.08.2020

Weltgrößtes Solarkraftwerk mit Dünnschicht-Technologie

Strom für zirka 1.000 private Haushalte wird er einmal erzeugen: Der neue Solarpark „Markt Bibart I“ der Beck Energy GmbH (Dimbach). Der Projektentwickler und Errichter von Solar-Großkraftwerken hat zusammen mit seinem Kooperationspartner, der Bos.ten AG aus Regensburg, in Markt Bibart (Landkreis Neustadt Aisch) mit dem Bau der neuen Großanlage begonnen.

Mit dem ersten Spatenstich durch Beck Energy-Geschäftsführer Bernhard Beck und Bos.ten-Geschäftsführer Michal Drysch wurde die Realisierung dieses weltweit größten Solar-Kraftwerks mit kristalliner Dünnschichttechnologie eingeleitet. Der Solarstrom wird komplett in das Netz der N-Ergie Aktiengesellschaft eingespeist. Im Endausbau soll die Gesamtanlage über eine Spitzenleistung von 3.160 kWp verfügen und Strom für ca. 1000 private Haushalte erzeugen.

Das Kraftwerk wird mit Blitzstrom CTS-Modulen des Herstellers First Solar bestückt, welche sich durch gute Wirkungsgrade und ein umfassendes Rücknahme- und Recyclingkonzept auszeichnen. Die CTS-Technologie ermöglicht eine kosteneffektive und besonders umweltfreundliche Produktion von Solarstrom. Seit Juni 2005 bietet First Solar Projektpartnern an, sämtliche Module nach Ablauf ihrer Lebenszeit zurückzunehmen. Die Module werden anschließend aufbereitet und bei der Fertigung neuer Produkte wieder verwendet. 

Dank des kompletten Produktlebenszyklus-Managements ist First Solar in der Fotovoltaikindustrie Vorreiter bei der Maximierung der Umweltvorteile der Solar-Technologie. Die Beck Energy GmbH arbeitet bei ihren Projekten eng mit First Solar zusammen und integriert die CTS-Module in ihre Solar-Großkraftwerke. Die Wechselrichter für den Solarpark Markt Bibart I werden vom Technologiepartner SMA Technologie AG geliefert. Die Fertigstellung des Solarparks ist bis 2007 vorgesehen.

Die Beck Energy GmbH mit Sitz in Dimbach kann auf langjährige Erfahrung aus 20 verwirklichten Freiflächen-Projekten zurückgreifen. Die eingesetzten Module sind mit kristalliner Dünnschicht-Technologie produziert und werden vom Vorlieferanten Blitzstrom bezogen. 

Quelle: Beck Energy GmbH


                                                                 News_V2