Artikel vom 29.03.2006, Druckdatum 24.05.2022

Jahresumsatz von ExxonMobil höher als das Bruttoinlandsprodukt der meisten Entwicklungsländer

Der weltgrößte Ölkonzern ExxonMobil hat 2005 wegen enormer Preiszuwächse für Öl und Gas den bislang höchsten Gewinn eines US-Unternehmens überhaupt erzielt. Der Rekordgewinn betrug im vergangenen Jahr 36,1 Milliarden Dollar (30 Milliarden Euro) und liegt damit fast elf Milliarden Dollar oder 43 Prozent über dem Ergebnis von 2004. Damit haben die vier führenden US-Mineralölkonzerne ExxonMobil, Chevron, ConocoPhillips und Marathon Oil 2005 einen beispiellosen Gesamtgewinn von 66,7 Milliarden Dollar erzielt und ihr Vorjahresergebnis mehr als verdoppelt. Der Jahresumsatz legte zu auf 371 (Vorjahr: 298) Milliarden Dollar. Der Jahresumsatz von ExxonMobil ist damit höher als das Bruttoinlandsprodukt der meisten Entwicklungsländer und vieler mittelgroßer Industrienationen wie der Schweiz oder Schweden.

Quelle: Bund der Energieverbraucher
                                                                 News_V2