Artikel vom 11.06.2008, Druckdatum 31.01.2023

Italienische SOLON-Tocher: 150 MWp Kraftwerksprojekte in Italien

Die SOLON S.p.A., die italienische Tochtergesellschaft der Berliner SOLON AG, hat mit der Deutschen Bank einen Rahmenvertrag zur Entwicklung und Errichtung von Fotovoltaik Kraftwerken in Italien unterzeichnet. Die Vereinbarung umfasst die Entwicklung und Errichtung schlüsselfertiger Solarkraftwerke in einem Gesamtumfang von bis zu 150 MWp und hat eine Laufzeit von 2008 bis 2010. Die Mehrzahl der Solarparks entsteht in Süditalien.

Dank seiner günstigen geografischen Voraussetzungen und einer attraktiven Einspeisevergütung für Solarstrom gehöre Italien heute nach Deutschland und Spanien die Nr. 3 unter den europäischen Solarmärkten, zu den aussichtsreichsten Wachstumsmärkten in Europa, heißt es in einer Pressemitteilung der Solon AG. Gemäß offiziellen Angaben wurden bislang in Italien lediglich Solaranlagen mit einer Gesamtleistung von 120 MWp installiert, der Umfang der Vereinbarung mache jedoch deutlich, dass das Fotovoltaikgeschäft in Italien deutlich anziehe, so Solon abschließend.

Quelle: SOLON AG
                                                                 News_V2