Artikel vom 21.04.2008, Druckdatum 29.11.2022

PHÖNIX SonnenWärme AG: Einsatzmöglichkeiten vervielfältigt – Kosten gering gehalten

Die Berliner PHÖNIX SonnenWärme AG entwickelt seit vielen Jahren Solarthermie Anlagen. Mit PHÖNIX Infinity 3 bringt das Unternehmen nun einen Kollektor auf den Markt, der sich durch seinen standardisierten Rahmen nicht nur in der Fläche erweitern lässt, sondern auch Träger für vier verschieden gedämmte Absorbervarianten ist. „Dadurch, dass in das Profil von Phönix Infinity 3 verschiedene Absorbervarianten eingebaut werden können, passt sich das System sowohl den Erfordernissen wärmerer Landstriche als auch denen der kühleren Gegenden an“, sagt Phönix-Geschäftsführer Raoul von der Heydt.

Design und Material des Phönix-Neulings sind so aufeinander abgestimmt, dass die Leistung des Solarkollektors gesteigert werden konnte, so das Unternehmen in der Pressemitteilung. Durch seine eta plus AI-Veredlung erreiche Phönix Infinity 3 einen optischen Wirkungsgrad von über 80 Prozent und gehöre damit zu den Spitzenprodukten im Bereich der solarthermischen Gebäudetechnik. Diese Beschichtung werde umweltfreundlich aufgetragen und ermögliche sehr hohe Absorberleistungen.

Zusätzlich zu dieser hervorragenden Leistung weise das System einen verringerten Produktionsaufwand auf, so die Phönix SonnenWärme AG weiter. Standardmaße ermöglichten ein effizientes Produktionsverfahren und würden so zum vielseitigen Einsatz von Phönix Infnity 3 beitragen. „Die erheblich reduzierten Herstellungskosten wirken sich natürlich auch auf den Kaufpreis aus!“, so Phönix-Geschäftsführer Raoul von der Heydt.

Durch die variierende Dämmschicht eigneten sich die vier zertifizierten Varianten der Standardlösung in Abhängigkeit von den lokalen Durchschnittstemperaturen für den Einsatz in heißeren oder kühleren Gebieten. Der Flachkollektor enthält in seinen zehn Harfenrohren gut einen Liter Wärmetransportmittel. Mit dieser optimalen Flüssigkeitsmenge und der höchstselektiven Oberfläche ermögliche Phönix Infinity 3 den zügigen Wärmeaustausch, so das Unternehmen.

Phönix Infinity 3 überzeugt nach Unternehmensangaben auch durch gute Montageeigenschaften. Der einzelne Flachkollektor mit einer Fläche von 2,15 Quadratmeter kann mit seinen 34 Kilogramm noch gut transportiert werden. 

Laut Phönix ist fast jedes Hausdach für die Verwendung des zuverlässigen Systems geeignet: Eine Mindestneigung der Montagefläche von 20 Prozent vorausgesetzt, lässt sich der neue Flachkollektor durch die umlaufende Montagenut einfach an allen Seiten mit weiteren Kollektoren verbinden. Zwei Flachkollektoren dieser Bauart können ausreichen, um in einem Drei- bis Vier-Personenhaushalt für angenehme Wassertemperaturen zu sorgen. Weitere Kollektoren können den Wärmebedarf mittlerer Werkstätten oder mehrerer Büroräume decken, so das Unternehmen.

Die Phönix SonnenWärme AG übernimmt für diesen Flachkollektor eine 5-Jahres-Garantie, die durch eine jährliche Wartungsvereinbarung noch verlängert werden kann. Der Flachkollektor ist in den Farben silber, anthrazit oder braun ab April 2008 erhältlich, teilt das Unternehmen mit. 

Quelle: PHÖNIX SonnenWärme AG
                                                                 News_V2