Artikel vom 14.03.2008, Druckdatum 03.12.2021

aleo solar und Q-Cells weiten Geschäftsbeziehungen deutlich aus

Die Q-Cells AG (Bitterfeld-Wolfen) und die aleo solar AG (Oldenburg/Prenzlau) haben einen weiteren Vertrag über die Lieferung von Solarzellen unterschrieben. Der Vertrag sieht vor, dass Q-Cells über den Zeitraum von Ende 2008 bis 2019 Solarzellen mit einer Gesamtleistung von mindestens 1,27 Gigawattpeak (GWp) an aleo solar liefert. Darüber hinaus sieht der Vertrag beidseitige Optionen auf die Lieferung von insgesamt bis zu einem weiteren Gigawattpeak vor. Für die Zelllieferungen sind Marktpreise vereinbart, so beide Unternehmen in einer Pressemitteilung.

Die aleo solar AG weite damit die Geschäftsbeziehungen mit der Q-Cells AG deutlich aus. Heiner Willers, Mitglied des Vorstands der aleo solar AG: „Wir produzieren immer mehr Module in immer mehr Ländern in einer gleichbleibend hohen Premium-Qualität. Wir können das, weil wir auf der einen Seite über das nötige Produktions-Know-how verfügen, andererseits aber auch auf eine ausgesuchte Qualität bei den Materialien achten. Mit Q-Cells haben wir den weltgrößten Zell-Hersteller an Bord, mit dem wir schon in der Vergangenheit sehr gute Erfahrungen gemacht haben. Bewusst setzen wir diese Qualitätspartnerschaft nun fort.“

Die Produktionskapazitäten der aleo solar AG werden zurzeit von 100 auf 180 Megawatt bis zum Ende 2009 ausgebaut. „Unser Credo bleibt die Qualität, eine starke Marke und die absolute Kundenorientierung im Vertrieb“, bekräftigt Jakobus Smit, Vorstandsvorsitzender der aleo solar AG, „und mit einem starken Partner an unserer Seite schaffen wir die Grundlage, um unsere anspruchsvollen Wachstumsziele nachhaltig zu verfolgen.“
Seit mehreren Jahren gehört die aleo solar AG zu den größten Kunden der Q-Cells AG. Durch den Ausbau der Lieferungen unterstütze Q-Cells die Internationalisierungspläne des Modulherstellers, so die Q-Cells AG. aleo betreibt bereits eine Modulfabrik in Spanien und plant im Rahmen eines Joint Ventures den Bau einer Produktionsstätte in China.

„Wir bekräftigen mit diesem Vertrag unsere Strategie der langfristigen strategischen Partnerschaft mit unseren Kunden“, so Anton Milner, CEO der Q-Cells AG, anlässlich der Vertragsunterzeichnung. „Ein solcher Vertrag bedeutet nicht nur, dass wir Zellen liefern, sondern dass wir und unsere Vertragspartner bei der Weiterentwicklung der Produkte und der Sicherung der gemeinsamen, hohen Qualitätsstandards eng zusammenarbeiten.“

Quelle: aleo solar AG, Q-Cells AG
                                                                 News_V2