Artikel vom 06.02.2008, Druckdatum 31.10.2020

Mit Wärmedämmung Energie sparen und die Umwelt schonen

Wer beim Hausbau Energie sparen und die Umwelt schonen will, kommt um eine gute Wärmedämmung nicht herum. Welche Baustoffe und Bauteile helfen, den Energieverbrauch zu drosseln? Für welche Teile des Hauses sind sie geeignet und was kosten sie? Der aktualisierte Ratgeber „Wärmedämmung“ der Verbraucherzentralen liefert alle wichtigen Informationen rund um die wichtigsten Dämmstoffe.

Wenn die Lage des neuen Hauses feststeht, Fassade und Fenster ausgewählt sind und wenn klar ist, welche energiesparenden Baustoffe und Bauteile verwendet werden, dann stellt sich die Frage nach dem richtigen Dämmstoff. Auf 184 Seiten erklärt der Ratgeber „Wärmedämmung“ beispielsweise Begriffe wie Wärmeleitfähigkeit oder Feuchteverhalten.

Die Dämmstoff-Steckbriefe zum Beispiel bieten alle wichtigen Daten zu Herstellung, Gebrauch, Beseitigung, Druckfestigkeit, Temperaturzahl, Wärmespeicherzahl und Kosten zu den unterschiedlichen Dämmstoffen – seien es pflanzliche, mineralische, synthetische oder tierische Stoffe wie Wolle.

In einem Extra-Kapitel geht es um den richtigen Wärme-, Feuchte- und Brandschutz. Und um die Luftdichtigkeit bei einzelnen Bauteilen - von der Bodenplatte bis zum Dach. Auch hier werden Beispiele gegeben und technische Daten und Preise genannt. Ein ausführliches Glossar im Anhang erläutert alle Fachbegriffe - von der BAT-Liste bis zur Wärmespeicherzahl.

Der Ratgeber „Wärmedämmung“ kann zum Preis von 12,40 Euro inklusive Versand- und Portokosten gegen Rechnung bestellt werden beim Versandservice des vzbv, Heinrich-Sommer-Str. 13, 59939 Olsberg; eMail: versandservice@vzbv.de oder im Internet unter www.ratgeber.vzbv.de

Quelle: Verbraucherzentrale Bundesverband
                                                                 News_V2