Artikel vom 03.01.2008, Druckdatum 28.09.2021

Neue Planungshilfe „Wärme aus Erneuerbaren Energien“

Mit den Energiepreisen steigt auch der Informationsbedarf der Verbraucherinnen und Verbraucher zu den verschiedenen Aspekten der Energieeffizienz von Gebäuden. Besonders interessant sind für viele die erneuerbaren Energien, garantieren sie doch mehr Unabhängigkeit von fossilen Energieträgern. Die Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena) hat zur Unterstützung von Ingenieuren, Energieberatern, Architekten oder Handwerkern eine Planungshilfe zum Thema Wärme aus erneuerbaren Energien erarbeitet.

Der Ratgeber stellt thermische Solaranlagen, Biomasseanlagen und Wärmepumpen in Ein- und Mehrfamilienhäusern ausführlich vor – stets im Kontext des energieeffizienten Bauens und Sanierens. Praktische Planungskennwerte und Hintergrundinfos zur Abschätzung von Potenzialen und Einsatzmöglichkeiten der erneuerbaren Heizungstechniken helfen Fachleuten, eine fundierte Energieberatung für Hausbesitzerinnen und Hausbesitzer anzubieten.

Die neue Planungshilfe zeigt, wie die energetische Verbesserung der Gebäudehülle mit Hilfe von erneuerbaren Energien noch wirkungsvoller und wirtschaftlicher wird. Wie funktionieren Solarwärmeanlagen, Holzheizungen und Wärmepumpen? Welche Komponenten gibt es und welche Anlagetypen eignen sich für welches Haus? 

Fachleute finden zu diesen und anderen Fragen hilfreiche Hinweise und Antworten, so die dena. Zusätzlich informiert ein ausführliches Kapitel über Praxisbeispiele. Auch zu Wirschaftlichkeitsrechnungen, Förderprogrammen und der Energieeinsparverordnung (EnEV) gibt die Fachbroschüre praktische Tipps und Hintergrundinformationen.

Die neue Planungshilfe „Wärme aus Erneuerbaren Energien“ kann kostenpflichtig (Einzelpreis 19,90 Euro inkl. MwSt.; ab zwei Exemplaren Rabatt) ab sofort im Internet unter www.zukunft-haus.info bestellt werden. 

Quelle: Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena)


                                                                 News_V2