Artikel vom 20.10.2007, Druckdatum 28.02.2024

solid-Vortrag „Wie komme ich zu einer guten Solaranlage?“

Die Auswahl an Anbietern und Produkten der Solartechnik wird immer größer. Gut für den Markt, meint das gemeinnützige Solarenergie Informations- und Demonstrationszentrum solid (Fürth), aber der Kunde von Solarthermie & Co. hat dadurch nicht mehr nur die Qual der Wahl. Verschiedene Systeme, verschiedene (Regel-) Strategien von Systemherstellern – alle Produkte am Markt scheinen für den Kunden nahezu ideal. Am Donnerstag, den 25. Oktober gibt es deshalb von solid den Vortrag „Wie komme ich zu einer guten Solaranlage?“.

Mit dem Informationsabend will solid Interessierten helfen, sich im „Systemdschungel“, der immer größer werdenden Menge an Information und Philosophien, zurechtzufinden. Er soll in die Lage versetzen, genau die Anlagentechnik auszuwählen, die den jeweiligen Anforderungen entspricht und die Qualität garantiert, die benötigt wird. Aus ihrem großen Erfahrungsschatz möchten die Solarberater an diesem Abend Möglichkeiten aufzeigen, genau diese Wege zu beschreiten.

Zum anderen tummeln sich auch in der Solarbranche Firmen, welche mit Vorsicht zu genießen seien, so solid. Das Beratungszentrum rät deshalb insbesondere davon ab, auf Verbrauchermessen voreilig Verträge abzuschließen. solid sei stets bemüht, Solartechnik-Interessenten mit fundierter neutraler Beratung und Information zur Seite zu stehen. „Denn von manchen Anbietern wird oft viel versprochen und wenig gehalten,“ sagt solid-Pressesprecher Matthias Hüttmann. Im Vorfeld eines beabsichtigten Kaufes sollte man sich nach Ansicht der Experten über die Qualität einer Solaranlagen wie auch über die Nachbereitung nach ihrer Montage Gedanken machen.

Damit die Investition in eine Solaranlage nicht bereut werden muss, hat solid zwei neue Informationsflyer herausgebracht. Sie beschäftigen sich auf jeweils vier Seiten ausführlich damit, wie man zu einer „guten Solaranlage“ kommt.

Der solid-Vortrag „Wie komme ich zu einer guten Solaranlage?“ findet am Donnerstag, den 25. Oktober, um 19.30 Uhr bei solid in der Heinrich-Stranka-Straße 3-5, Fürth, statt. Der Vortrag kostet an der Abendkasse 6 Euro, um Anmeldung wird gebeten. Referenten sind die solid-Experten Oskar Wolf und Björn Hemmann.

Mehr zur Veranstaltung und zu den zwei neuen Informationsflyern unter www.solid.de

Quelle: gemeinnütziges Solarenergie Informations- und Demonstrationszentrum solid
                                                                 News_V2