Artikel vom 20.08.2007, Druckdatum 19.06.2024

Solarthermie: Vaillant informiert über Sicherungsmaßnahmen

In einer Pressemeldung informiert die Vaillant Group jetzt über ihre Sicherungsmaßnahmen im Zusammenhang mit dem Bersten von Solar-Röhrenkollektoren des Typs auroTHERM exclusiv. Das Fachhandwerk wird demnach gebeten, die von ihnen installierten Anlagen vorläufig außer Betrieb zu nehmen. Vaillant stellt dafür kostenfrei vollständig konfektionierte „Außerbetriebnahme-Sets“ zur Verfügung. Für die Endkund/innen wurde eine telefonische Infoline eingerichtet. Ihnen wird außerdem für die Zeit des Betriebsausfalls der Energiemehrverbrauch in Form einer Pauschale erstattet.

Hersteller der von Vaillant vertriebenen Kollektoren und der darin eingesetzten Vakuumglasröhren ist die Schott-Rohrglas GmbH. Im Rahmen der regelmäßigen Produktüberprüfung habe Vaillant festgestellt, dass es unter besonderen Umständen in seltenen Fällen zu einem Bersten der aus Spezialglas bestehenden Röhren kommen kann.

Auch wenn das Risiko gering sei, seien Personen- und Sachschäden in einem solchen Fall nicht auszuschließen, so Vaillant. Da Vaillant höchste Ansprüche an Qualität, Service und Sicherheit stelle und selbst kleinste Risiken nicht toleriere, seien ein kundenorientiertes Vorgehen und umfangreiche Serviceleistungen für das Unternehmen selbstverständlich.

Aus diesem Grund hat Vaillant eine vorsorgliche Sicherungsmaßnahme gestartet: Die Partner aus dem Fachhandwerk werden gebeten, die von ihnen installierten Anlagen vorläufig außer Betrieb zu nehmen. Hierfür stellt das Unternehmen vollständig konfektionierte „Außerbetriebnahme-Sets“ zur Verfügung, die das Fachhandwerk kostenfrei anfordern kann.

Für die Außerbetriebnahme erhält der ausführende Fachhandwerker eine pauschale Vergütung. Auf Wunsch kann die Außerbetriebnahme auch durch den Vaillant Werkskundendienst durchgeführt werden. Darüber hinaus hat das Unternehmen kostenfreie technische Hotlines für das Fachhandwerk (0800 - 404 08 08) und eine Infoline für Endkund/innen einrichten lassen (0800 - 477 477 4).

Derzeit ermitteln die Schott-Rohrglas GmbH und Vaillant die Ursache für das Bersten der Glasröhren und arbeiten an einer technischen Lösung für den sicheren Anlagenbetrieb. Zudem wurde der TÜV Rheinland beauftragt, eine Schadensanalyse durchzuführen. Den Betroffenen wird für die Zeit des Betriebsausfalls der Energiemehrverbrauch in Form einer Pauschale erstattet. 

Quelle: Vaillant Group



                                                                 News_V2