Artikel vom 08.08.2007, Druckdatum 21.10.2021

Evergreen Solar: Fotovoltaik-Großanlage fürs Stettiner Haff

Der amerikanische Solartechnikhersteller Evergreen Solar, der seit 2006 hauptsächlich im sachsen-anhaltinischen Thalheim produziert, stattete Leopoldshagen, einen Ferienort am Stettiner Haff, mit 1.000 Solarmodulen aus. Die Fotovoltaik Anlage befindet sich auf den Dächern eines landwirtschaftlichen Ökobetriebes und wurde im März diesen Jahres in Betrieb genommen. Durch die Erweiterung erhöht sich die Leistung von bislang 80 kWp auf 290 kWp. Der Durchschnittsertrag liegt bei rund 280.000 kWh – eine Energiemenge, die für die Versorgung von etwa 100 Haushalten in Leopoldshagen ausreicht.

Mit einer Gesamtfläche von 2.500 Quadratmetern zählt die Anlage zudem zu den größten in Mecklenburg-Vorpommern. Beeindruckend ist auch die Energiebilanz: Dank dieser Anlage können jährlich fast 200 Tonnen CO2 eingespart werden.

Gerade küstennahe Standorte wie Leopoldshagen sind prädestiniert für Fotovoltaikanlagen: Das hohe Windaufkommen in Kombination mit den niedrigen Temperaturen verhindert eine leistungsmindernde Überhitzung der Solarmodule und ermöglicht konstant höchste Ertragswerte, meldet die Evergreen Solar. Betreiber der Fotovoltaik Anlage ist die Firma EWS aus Handewitt bei Flensburg. Seit über 20 Jahren befasst sich das Unternehmen mit den Nutzungsmöglichkeiten erneuerbarer Energien und ist als Großhändler für Photovoltaik im ganzen Norden aktiv.

Bei der Auswahl der Solarmodule hat sich die Betreiberfirma EWS bewusst für die umweltfreundliche Lösungen von Evergreen Solar entschieden: Die patentierte String RibbonTM- Technologie des in Thalheim, Sachsen-Anhalt, produzierenden Unternehmens weist äußerst geringe CO2-Emissionsraten auf sowie eine Energieamortisationszeit von nur 12 Monaten. Dank dieser fortschrittlichen Technologie kann Evergreen Solar besonders ressourcenschonend produzieren.

Auch Hermann Albers, neugewählter Präsident des Bundesverbands für Windenergie und Vizepräsident des Bundesverbands Erneuerbarer Energien, setzt neuerdings auf das Duo EWS und Evergreen Solar. Bei seinem landwirtschaftlichen Betrieb in Simonsberg an der Nordseeküste ließ er auf zwei Dächern seiner Stallungen Solarmodule installieren. Gemeinsam mit einer weiteren 15 kWp Anlage auf dem Dach seiner nahe gelegenen Reithalle produzieren die PV-Module Strom für die Versorgung von 40 Haushalten.

Erst vor Kurzem fand in Avila der Spatenstich für ein weiteres Großprojekt von Evergreen Solar statt. Installiert werden dort insgesamt 12.240 Solarmodule – vorwiegend aus sachsen-anhaltinischer Produktion. Der Ertrag der Anlage wird jährlich etwa 3 MWh betragen.

Evergreen Solar zählt eigenen Angaben zufolge zu den weltweit führenden Herstellern von Solarenergietechnik. Das Unternehmen produziert nach einem weltweit einzigartigen Verfahren: Die patentierte String Ribbon™ Technologie. Mit diesem Verfahren, entwickelt am Massachusetts Institute of Technology (MIT), lassen sich Solarzellen im Vergleich mit konventionellen kristallinen Technologien effizienter und ressourcenschonender herstellen.

Quelle: Evergreen Solar, Inc.

                                                                 News_V2