Artikel vom 02.08.2007, Druckdatum 29.05.2022

Die Zukunft der Fotovoltaik - eine Technologie-Roadmap für Österreich bis 2050

Im Rahmen des Strategieprozesses ENERGIE 2050 des Österreichischen Bundesministeriums für Verkehr, Innovation und Technologie BMVIT wurde eine Fotovoltaik Technologie- Roadmap für Österreich bis 2050 ausgearbeitet. Vom 12. und 13. September 2007 werden die wesentlichen Schritte und Maßnahmen für Fotovoltaik in Österreich aufgezeigt und eine gemeinsame Perspektive von Wirtschaft und Wissenschaft vorgestellt. Am 20. September 2007 veranstaltet das BMVIT außerdem den Workshop „Energieregionen der Zukunft - Nukleus der Energieinnovation“, der sich mit der Entwicklung von Energieregionen der Zukunft befasst.

Die Technologie der Fotovoltaik zur Erzeugung von elektrischer Energie aus Sonnenenergie verzeichnet weltweit gegenwärtig ein jährliches Marktwachstum von 40 Prozent und ist somit auf dem Weg zu einem bedeutenden Wirtschaftszweig. Jedes Jahr entstehen dadurch zehntausende Arbeitsplätze. Nach Meinung vieler Expertinnen und Experten wird die Fotovoltaik mittel- bis langfristig eine wesentliche Säule der globalen Versorgung mit elektrischer Energie darstellen. Im IPCC- Klimabericht wird insbesonders der Einsatz von „direkt in Gebäude integrierten Fotovoltaik Elementen“ als wesentliche mittelfristige Maßnahme zur Treibhausgasreduktion genannt. 

Einzelne österreichische Unternehmen zählen bereits zu den Spitzenreitern der Technologieanbieter im Bereich Fotovoltaik und agieren auf dem Weltmarkt. Im Bereich der Gebäudeintegration wird sogar die einmalige Chance gesehen zu den Weltmarktführern aufschließen zu können. Dabei ist die österreichische Fotovoltaik Wirtschaft allerdings bisher fast ausschließlich auf den Erfolg auf Exportmärkten angewiesen. Im Rahmen des Strategieprozesses „Energie 2050“ des Österreichischen Bundesministeriums für Verkehr, Innovation und Technologie BMVIT wurde deshalb von arsenal research unter Einbeziehung der österreichischen Akteurinnen und Akteure eine Fotovoltaik Technologie-Roadmap für Österreich bis 2050 ausgearbeitet, die vom 12. und 13. September die wesentlichen Schritte und Maßnahmen aufzeigt und eine gemeinsame Perspektive von Wirtschaft und Wissenschaft vorstellt die entstehenden Chancen aktiv zu nutzen.

Der Workshop „Energieregionen der Zukunft - Nukleus der Energieinnovation“ richtet sich zum einen an Verantwortungsträger/innen und Gestalter/innen aus den Regionen und lädt zum anderen Wissenschaftler/innen ein, ihre Ergebnisse zu berichten und mit Vertreter/innen der Praxis zu diskutieren. Ziel des Workshops am 20. September 2007 ist es, einen Überblick über die laufenden Arbeiten in Österreich und international zu geben. Die verfolgten Strategien werden verglichen und diskutiert. Die wesentlichen Erfolgsfaktoren werden herausgearbeitet und der weitere Handlungsbedarf wird besprochen. Die Veranstaltung baut auf Ergebnissen der Programmlinie „Energiesysteme der Zukunft“ auf. Dieser inhaltliche Schwerpunkt wird im neuen österreichischen Energieforschungsprogramm „Energie der Zukunft“ weiter geführt.

Nähere Informationen zu beiden Veranstaltungen unter http://www.energiesystemederzukunft.at

Quelle: Energiesysteme der Zukunft


                                                                 News_V2