Artikel vom 19.06.2007, Druckdatum 28.01.2023

IBC SOLAR neuer Solarzellen-Großkunde der ersol

Ab 2008 liefert die ersol Solar Energy AG (ersol) Silizium Solarzellen an die IBC SOLAR AG (Bad Staffelstein). Zu diesem Zweck haben beide Gesellschaften am Montag einen Langfristvertrag unterschrieben, der 2017 endet. Das Gesamtvolumen des Kontraktes beläuft sich nach Angaben von ersol auf rund 230 Millionen Euro. Die IBC SOLAR AG verbaut die Module, die mit ersol Solarzellen gefertigt werden, im Bereich kompletter Fotovoltaik Anlagen neben dem Kernmarkt Deutschland auch in Projekten in Südeuropa.

Es ist vorgesehen, dass ersol Anzahlungen (sog. „Downpayments“) von IBC SOLAR AG erhält, die dem deutschen Fotovoltaik Komplettanbieter später beim Bezug der Solarzellen in Form einer Kaufpreisreduzierung angerechnet werden, heißt es in der Pressemitteilung weiter. 

Die Module, die mit ersol Solarzellen gefertigt werden, verbaut die IBC SOLAR AG als eines der weltweit führenden Systemhäuser im Bereich kompletter Fotovoltaik Anlagen neben dem Kernmarkt Deutschland auch in Projekten in Südeuropa. ersol unterstützt damit seinen Neukunden IBC SOLAR AG bei der Bedienung seiner etablierten Märkte mit besonderem Fokus auf die gleichzeitige Eroberung der Zielmärkte Italien, Spanien, Frankreich, Griechenland und Portugal mit hochwertigen deutschen Fotovoltaik Komponenten.

„Neben den Zukunftsmärkten USA und Asien weist Südeuropa eines der größten Wachstumspotenziale für die Fotovoltaik Industrie auf. Mit der Lieferung unserer hocheffizienten Solarzellen aus der BluePower®- und BlackPower®-Familie an IBC werden unsere Produkte nun noch stärker in Fotovoltaik Systemen in den sonnenreichen südeuropäischen Ländern Verwendung finden“, so ersols Vorstandsvorsitzender Dr. Claus Beneking nach Unterzeichnung des Vertrags.

IBC-Vorstand Udo Möhrstedt freut sich auf die intensive Zusammenarbeit mit der ersol Gruppe: „Mit ersol verbindet uns bereits seit einigen Jahren ein kontinuierlicher Geschäftskontakt, der mit dem nun unterschriebenen Vertrag eine neue Dimension erreicht. Zukünftig stehen uns beträchtliche Mengen an hochwertigen mono- und multikristallinen Silizium Solarzellen von ersol zur Verfügung, die wir zur Abdeckung des stark wachsenden Geschäftes insgesamt und des expansiven Projektgeschäftes in den südeuropäischen Ländern benötigen. Dort haben wir als Systemhaus und Komplettanbieter mit 25 Jahren Erfahrung bereits zahlreiche große Solarprojekte betreut.“

Quelle: ersol Solar Energy AG (ersol)
                                                                 News_V2